Jetzt aktiv werden als Stadt-Verschönerer

Jetzt aktiv werden als Stadt-Verschönerer
Frank Herziger leitet bei der Freiwilligenagentur das Projekt ehrenamtlich. (Bild: Stadt Ravensburg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg – Die Sonne lacht und lockt zu Spaziergängen auf Ravensburgs Straßen, im eigenen Quartier oder in einem Waldrandgebiet der Stadt. Oft wird die Freude am erwachenden Frühling getrübt durch achtlos weggeworfenen Müll. „Da kommen auch die engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bauhöfe in der Kernstadt und den Ortschaften oft kaum hinterher“, sagt Sophie Bader, die das Projekt Stadt-Verschönerer bei der Freiwilligenagentur im Rathaus initiiert hat.

„Über 20 Einzelpersonen, Paare und Familien machen bereits als Stadt-Verschönerer mit, dazu kommen Kindergartengruppen, Jugendliche eines Vereins sowie Auszubildende und Studierende der Firma Vetter“, erzählt Bader weiter.

Wer sich gern an der frischen Luft aufhält und Lust hat recht regelmäßig mitzumachen, erhält vom ehrenamtlichen Projektleiter Frank Herziger Zangen, Handschuhe und Müllsäcke, sowie eine Einführung in die Thematik, insbesondere zu den Gefahren beim Müll-Sammeln. Für Kinder stehen Kinderzangen zur Verfügung. Darüber hinaus sind alle Stadt-Verschönerer über die Stadt bei der Ausführung dieses Ehrenamts versichert.

Wer mitmachen will, erhält Informationen auf der Homepage der Stadt Ravensburg unter www.ravensburg.de/stadtverschoenerer oder vor Ort bei der Freiwilligenagentur Ravensburg im Rathaus, Marienplatz 26 oder unter der Telefonnummer 0751 82-102.

(Pressemitteilung: Stadt Ravensburg)