Internationale Wolfegger Konzerte beim ARD-Radiofestival

Internationale Wolfegger Konzerte beim ARD-Radiofestival
Im Rahmen des ARD-Radiofestival wurde das letzte Wolfegger Konzert für eine TV-Ausstrahlung aufgezeichnet. (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Wolfegg (pr/le) – Die Internationalen Wolfegger Konzerte im Juni haben einen überaus großen Zuspruch gefunden. Ein Highlight war die Uraufführung beim Kirchenkonzert am 26. Juni: Florian Franneks Oratorium „Bevor wir schweigen“. Der Saarländische Rundfunk hat das Konzert aufgenommen und sendet es im Rahmen des ARD-Radiofestivals am 23. August, 20 Uhr, in allen ARD-Radioanstalten.

Manfred Honeck dirigiert

Es ist die Vertonung von sieben letzten Briefen von Verfolgten und Ermordeten des Naziregimes aus den Jahren 1941 bis 1945, darunter Klaus Bonhoeffer und Maximilian Kolbe. Manfred Honeck dirigierte die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, die Augsburger Domsingknaben und herausragende Solisten.

Genuss vor dem Radio

Für alle, die dieses Oratorium zusammen mit Mozarts Krönungsmesse noch einmal oder erstmals hören wollen, bietet sich dazu am 23. August die Gelegenheit.

(Quelle: Freundeskreis Wolfegger Konzerte)