Infopoint zur Fernwärme in Ravensburg: TWS beantwortet Fragen zur Baustelle Herrenstraße

Infopoint zur Fernwärme in Ravensburg: TWS beantwortet Fragen zur Baustelle Herrenstraße
Für Fragen rund um die Baustelle in der Herrenstraße hat die TWS bei der Liebfrauenkirche einen Infopoint eingerichtet. In dem Bauwagen steht ein Ansprechpartner der TWS immer dienstags von 11:30 Uhr bis 12 Uhr und donnerstags von 14 Uhr bis 14:30 Uhr persönlich bereit. (Bild: TWS)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg – Seit Montag (8. August) verlegen die Technischen Werke Schussental (TWS) in der Ravensburger Herrenstraße Fernwärmeleitungen und Leerrohre für die künftige Breitbandversorgung. In diesem Zuge werden auch die Trinkwasserleitungen einschließlich Hausanschlüsse erneuert.

Um Fragen der Bürgerinnen und Bürger zur Baustelle Herrenstraße persönlich zu beantworten, hat die TWS einen Infopoint bei der Liebfrauenkirche in der Herrenstraße eingerichtet. In dem Bauwagen steht ein Ansprechpartner der TWS immer dienstags von 11:30 Uhr bis 12 Uhr und donnerstags von 14 Uhr bis 14:30 Uhr persönlich bereit.

Übrigens: Wer wissen möchte, ob ein Fernwärmeanschluss in Ravensburg für das eigene Gebäude möglich ist, kann jetzt auf der Website https://waerme.tws.de/verfuegbarkeit einfach nachsehen.

Fernwärme ist ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz und treibt damit auch die Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern voran. Nach dem getroffenen Klimakonsens der Stadt soll Ravensburg bis 2040 klimaneutral sein. Das Wohnen und speziell die Wärmeversorgung spielen eine zentrale Rolle auf dem Weg in eine nachhaltige Energiezukunft.

Genau darum kümmert sich die TWS in der historischen Innenstadt ganz gezielt und baut dort ein Fernwärmenetz auf, an das sich die Anrainer ganz einfach anschließen können. Der Vorteil: Diese Gebäude brauchen dann keine eigenständige Heizungsanlage mehr, die Wärme kommt per Versorgungsleitung ins Haus – und das besonders klimafreundlich.

(Pressemitteilung: Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG)