In aller Munde: Alkoholfreies Bier voll im Trend

In aller Munde: Alkoholfreies Bier voll im Trend
Brauereien brauen immer mehr alkoholfreie Biersorten. (Bild: picture alliance / Zoonar | DAVID HERRAEZ CALZADA)
WOCHENBLATT
Redaktion

Berlin (pr/le) – Die Beliebtheit von alkoholfreiem Bier ist in Deutschland stark gewachsen. Nach einer aktuellen Meldung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden 2021 in Deutschland rund 411 Millionen Liter alkoholfreies Bier produziert. Die Produktionsmenge von alkoholfreiem Bier wurde in den vergangenen zehn Jahren um 74,1 Prozent gestiegen. 2011 hatte sie noch bei gut 236 Millionen Litern gelegen.

Der Trend hält an

In der Statistik sind die Folgen der Corona-Krise auch für dieses Segment der Brauwirtschaft deutlich abzulesen. Ohne die Pandemie, die Lockdowns in der Gastronomie und die Ausgangsbeschränkungen wäre das vergleichsweise junge, aber stabile Segment der alkoholfreien Biere wohl deutlich gewachsen. Daten des Marktforschungsunternehmens Nielsen zur Sortenentwicklung (bezogen auf den Lebensmitteleinzelhandel und Getränkeabholmärkte) im 1. Quartal 2022 zeigen, dass alkoholfreie Biere im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert bei einem Marktanteil von 6,7 Prozent verbleiben, während alle anderen Biersorten zum Teil herbe Absatzeinbußen verzeichnen.

Verbraucher sind auf den Geschmack gekommen

„Schon bald wird jedes zehnte in Deutschland gebraute Bier alkoholfrei sein“, sagt Holger Eichele, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes in Berlin, zu der Entwicklung. Der Deutsche Brauer-Bund als Dachverband der Brauwirtschaft beobachtet seit Jahren, wie sich das Image der Alkoholfreien wandelt und immer mehr Menschen auf den Geschmack kommen.

Besonders auch bei Sportlern beliebt

„Die Zeiten, als alkoholfreie Biere hauptsächlich von Autofahrern getrunken wurden, sind längst vorbei“, so Eichele weiter. Viele alkoholfreie Biere seien mineralisch und isotonisch, sodass der Körper die Inhaltsstoffe besonders leicht verarbeiten und nutzen könne. Gerade Sportler erkennen die Vorteile: „Ein alkoholfreies Bier ist genau das, was der Körper nach dem Sport braucht“, sagt Eichele.

Die Vielfalt kommt nicht zu kurz: Pils, Weizen, Radler…

Eine Umfrage des Brauer-Bundes hat gezeigt, dass Verbraucher besonders den guten Geschmack, die geringe Kalorienzahl sowie die Verwendung ausschließlich natürlicher Rohstoffe schätzen. Auch die Vielfalt kommt nicht zu kurz: Neben klassischen Sorten wie Pils, Weizenbier oder Radler werden in Deutschland immer mehr regionale Spezialitäten wie Kölsch und Alt oder besondere Biersorten wie India Pale Ale als alkoholfreie Varianten gebraut.