Impfaktion bei Sauter GmbH in Aldingen

Impfaktion bei Sauter GmbH in Aldingen
124 MitarbeiterInnen aus allen Abteilungen mit Familienangehörigen haben sich zur Impfung angemeldet. (Bild: Sauter GmbH)
WOCHENBLATT
Redaktion

Aldingen – Um den Mitarbeiter/Innen und deren Familienmitgliedern und Freunden, die Möglichkeit zu bieten sich Boostern zu lassen oder die erste Impfung entgegen zu nehmen, bot die Firma Sauter GmbH mit dem Hauptsitz in Wehingen, auf die Initiative von einigen Mitarbeiter/Innen, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Aldingen am 15.12.21 einen Impf-Tag im Werk Aldingen an. Es wurde der Impfstoff von BioNTech/Pfizer, Moderna und Johnson & Johnson geimpft.

Im Vorfeld waren etwa 100 Impfdosen für das Unternehmen geplant sowie weitere 200 Impfdosen für die Öffentlichkeit. Hierzu konnten sich alle Beschäftigten im Voraus zur Impfung anmelden. Das Werben für die zusätzlich bereitgestellten Dosen übernahm die Gemeinde Aldingen per Gemeindeblatt, Facebook, Instagram und einer Anzeige im Heuberger Bote.

Gerade in der Adventszeit ist der Wunsch nach einem entspannten Weihnachtsfest groß und deshalb haben viele MitarbeiterInnen wie auch BürgerInnen aus Aldingen und der Umgebung dieses Angebot angenommen.

So kam es, dass sich 124 MitarbeiterInnen aus allen Abteilungen mit Familienangehörigen zur Impfung anmeldeten. Neben vielen Drittimpfungen haben sich auch Einige zur Erstimpfung entschieden. Viele Sauter-Mitarbeiter der Standorte Wehingen und Aldingen waren bereits geimpft, geboostert oder hatten bereits einen Impftermin anderweitig vereinbart.

„Ich finde es super, dass Sauter diese Impfaktion auch für die Öffentlichkeit anbietet und ich sogar zu Fuß hier her gehen konnte“ freut sich Frau Schwechel aus Aldingen.

 „Es ist ein sehr großer Vorteil, sich hier in der Firma impfen zu lassen, ohne lange Anfahrtswege oder Wartezeiten in Kauf nehmen zu müssen“, findet ein Mitarbeiter. Wie viele weitere ArbeitskollegInnen hat er das Angebot angenommen, sich gegen das Corona-Virus immunisieren (boostern) zu lassen.

„Da meine Partnerin in der Lebensmittelbranche arbeitet und ihr Arbeitgeber eine Impfpflicht bis März 22 aussprach, haben wir entschieden das Angebot bei meinem Arbeitgeber Sauter anzunehmen und uns zum ersten Mal impfen zu lassen“, sagte ein weiterer Mitarbeiter.

Per Mail bedankte sich Herr Hauser: Vielen Dank für die Durchführung der gestrigen Impfaktion für Nicht-Betriebsangehörige! War top organisiert. Vielen Dank an alle Beteiligten!

Bereits um 9 Uhr standen die ersten Impfwilligen vor dem Haupttor um sich den kleinen Piks abzuholen, obwohl das Impf-Team erst um 10 Uhr mit Ihrer Arbeit beginnen sollte. Geimpft wurde im 10-Minuten-Takt in der Halle 4 der Sauter GmbH. Morgens für die Öffentlichkeit und nachmittags für die MitarbeiterInnen der Firma Sauter und weiteren 22 MitarbeiterInnen der Spedition Hugger.

Insgesamt wurden 237 Impfdosen verabreicht, davon ca. 10 % Erstimpfungen.

Das 5-köpfige Impf-Team aus Tübingen wurde unterstützt von Mitarbeitern der Sauter GmbH und der Gemeinde, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Angefangen bei der Vergabe der Nummernzettel für die impfwilligen Bürger/Innen, bis hin zur Zuweisung der Impfwilligen in die entsprechenden Impfkabinen.

Die Geschäftsleitung war sehr froh, dass dieses Angebot so großartig angenommen, von der Gemeinde Aldingen unterstützt wurde und die Impfaktion reibungslos verlief.

(Pressemitteilung: Sauter GmbH)