Im Krankenhaus Wangen kommt das 500. Baby zu Welt

Im Krankenhaus Wangen kommt das 500. Baby zu Welt
Die Wangener Geburtsklinik freut sich über das 500. Baby des Jahres, die Eltern stammen aus Wolfegg. (Bild: OSK)
WOCHENBLATT
Redaktion

Der kleine Max aus Wolfegg erblickte ohne Komplikationen das Licht der Welt. Die Eltern waren mit der familiären Atmosphäre sehr zufrieden. Die OSK ist zuversichtlich, dass bis zum Jahresende die Zahl von 600 Geburten erreicht wird.

Grund zur Freude für die Geburtshilfe im Westallgäu-Klinikum und die Eltern: Letzte Woche kam Max, das 500. Baby des Jahres, hier zur Welt. „Wir haben 2021 bei der Geburt unseres ersten Sohnes Hannes tolle Erfahrungen in Wangen gemacht und uns dazu entschlossen, wieder hierher zur Entbindung zu kommen“, sagten die überglücklichen Eltern Noemi Vögel und Marc Gronmayer.

Harte Monate liegen hinter der Geburtshilfe

Auch Katja Bräuer, leitende Oberärztin der Gynäkologie in Wangen, war zufrieden. „Wir hatten in der Geburtshilfe in Wangen aufgrund der strengen Corona-Besucherregelungen zu Beginn dieses Jahres – zeitweise war auch die Anwesenheit geimpfter Väter während der Niederkunft verboten – vier harte Monate, in der wir einen Geburtenrückgang von mehr als 50 Prozent registrieren mussten. In den letzten Jahren waren wir mit der 500. Geburt viel früher dran im Jahr“, sagt Bräuer.

„Durch die starke Verbundenheit der Frauen zu uns haben wir nun immerhin einen Teil der starken Einbußen kompensiert und sind zuversichtlich, dass wir am Jahresende deutlich über 600 Babys auf die Welt gebracht haben. Wir sind glücklich darüber, dass unser Engagement und unsere entspannte, ruhige, sanfte Philosophie im Interesse von Mutter und Kind in der Region wertgeschätzt wird. Wir freuen uns, inzwischen wieder an die Geburtenzahlen von 2021 anknüpfen zu können.“ Damals gab es mit 809 Geburten einen neuen Rekord in Wangen.

Nur 20 Kaiserschnitte

Auch auf einen anderen rekordverdächtigen Wert kann das Westallgäu-Klinikum stolz sein: Lediglich 20 Prozent der Wangener Babys kommen per Kaiserschnitt auf die Welt, in ganz Deutschland liegt die Sektioquote bei 33 Prozent.

Auch der kleine Max kam ohne Operation auf die Welt – zur Freude seiner Eltern. Das bewährte Wangener Kreißsaalteam um Chefarzt Dr. Elmar Mauch bedankte sich für das Vertrauen der Eltern, zum Geburtstag gab es für Mutter und Kind einen Strauß bunter Blumen.

(Quelle: Oberschwabenklinik)