Im Büro alles im Griff bei Mariaberg e. V. – Büromanagement-Azubis machen Abschluss

Im Büro alles im Griff bei Mariaberg e. V. – Büromanagement-Azubis machen Abschluss
Frischgebackene Kaufleute Büromanagement: Julia Wirth (li. Oben), Nico Korn (li. unten) und Paul Sauter (re. unten). Re. oben Ausbildungsbeauftragte und Ausbilderin Monika Biedermann von der Mariaberger Ausbildung & Service gGmbH, in der Mitte unten Evamaria Nell, Azubi Kauffrau für Büromanagement im ersten Ausbildungsjahr. (Bild: Mariaberg e. V.)
WOCHENBLATT
Redaktion

Gammertingen-Mariaberg (vea) – Anfang Juli haben wieder drei Mariaberger Azubis die letzten Prüfungen bestanden und ihre Ausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Büromanagement abgeschlossen.

Paul Sauter und Nico Korn absolvierten die dreijährige Reha-Ausbildung bei der Mariaberger Ausbildung & Service gGmbH (A&S) mit Besuch der Berufsschule Hechingen, während Julia Wirth ihre Ausbildung sowohl in der Verwaltung der A&S als auch beim Mariaberg e.V. machte und die Berufsschule in Reutlingen besuchte.

Alle drei jungen Menschen legten die praktische Prüfung bei der IHK Reutlingen ab. Bei einer internen Abschlussfeier dankten die Absolventen und Absolventinnen ihrer Ausbilderin Monika Biedermann, die sichtlich stolz auf die Erfolge ihrer Azubis war: „Es war einfach sehr, sehr wertschätzend, auch von ihrer Seite. Besonders freuen wir uns, dass zwei von ihnen bei uns bleiben und eine Stelle in Mariaberg bekleiden.“

Julia Wirth, die zu Beginn ihrer Ausbildungszeit im Mariaberg e.V. auch vom ehemaligen Ausbildungsleiter Michael Backhaus begleitet wurde, wird im Sekretariat der A&S-Jugendhilfe sowie im Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum Mariaberg tätig werden.

Paul Sauter, der für seinen sehr guten Abschluss eine Belobigung erhielt, arbeitet ab sofort in der Personalverwaltung des Mariaberg e.V. Er sei in der Reha-Ausbildung, die sich durch eine engmaschige berufspädagogische Betreuung durch die Ausbildungsbeauftragte der A&S und die zuständige Mitarbeiterin im Sozialdienst, Vera Scheytt, auszeichnet, aufgeblüht, wie er selbst sagt: „In den ganzen drei Jahren bin ich nicht einmal ungern zur Arbeit gekommen.“

„Jeden Tag gab es neue Aufgaben und Herausforderungen, mit denen ich konfrontiert war, und an jedem Tag konnte ich neue fachliche Kenntnisse erlernen. Mein besonderer Dank gilt meiner Ausbilderin, die mich in den drei Jahren begleitet und zu dem gemacht hat, was ich heute bin.“ Die angesprochene Monika Biedermann war sichtlich gerührt und gab das Lob zurück: „Zwei Tage Fehlzeit in drei Jahren, das gab es noch nie in einer Ausbildung. Paul war immer gut gelaunt und voll motiviert, fleißig und wahnsinnig engagiert. Ihm und auch den anderen beiden neuen Fachkräften wünschen wir nur das Beste.“

Infos zur Ausbildung in Mariaberg gibt es unter https://www.mariaberg.de/jobs/ausbildungen

(Pressemitteilung: Mariaberg e. V.)