Illegaler Anbau von Betäubungsmitteln entdeckt

Illegaler Anbau von Betäubungsmitteln entdeckt
Marihuanapflanzen. (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Meersburg/Bodenseekreis (ots) – Wegen unerlaubtem Anbau von Betäubungsmitteln ermitteln die Staatsanwaltschaft Konstanz und Beamte des Polizeireviers Überlingen aktuell gegen einen 45 Jahre alten Mann aus Meersburg. Er steht im Verdacht, im Laufe des letzten Jahres in seiner Wohnung illegal Marihuanapflanzen angebaut zu haben.

Nach entsprechenden Hinweisen an die Polizei durchsuchten die Beamten nach einem Antrag der Staatsanwaltschaft beim zuständigen Amtsgericht Konstanz die Wohnung des Mannes.

Insgesamt fanden die Ermittler dort 19 Marihuanapflanzen in einer Aufzuchtstation, die der 45-Jährige in einem Zimmer betrieben hatte. Zudem stießen sie auf etwa 300 Gramm abgepackte Marihuanablüten. Den Tatverdächtigen erwartet nun ein Strafverfahren.

(Mitteilung Polizeipräsidium Ravensburg)