IHK Bodensee-Oberschwaben: Dr. Peter Jany bedauert die erneute Schließung im Landkreis Sigmaringen

IHK Bodensee-Oberschwaben: Dr. Peter Jany bedauert die erneute Schließung im Landkreis Sigmaringen
Prof. Dr.-Ing. Peter Jany (Bild: Lorenz Bee/IHK Bodensee-Oberschwaben)
WOCHENBLATT
Redaktion

Aufgrund steigender Inzidenzwerte kommt es im Landkreis Sigmaringen ab dem morgigen Samstag, den 20. März 2021, erneut zu Geschäftsschließungen.

Professor Dr. Peter Jany, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben: „Wir bedauern die erneute Schließung der Einzelhandelsunter-nehmen und der persönlichen Dienstleister im Landkreis Sigmaringen. Genau dieses Hin und Her war zu befürchten und führt zu großen Unsicherheiten und Unübersichtlichkeiten – denn bundesweit wird höchst unterschiedlich mit den Inzidenzen über 100 umgegangen.

Die aktuelle Control-Covid-Studie des Robert-Koch-Instituts attestiert insbe-sondere dem Handel aber ein geringes Ansteckungsrisiko. Wir fordern eine Kurskorrektur weg von einer inzidenz- hin zu einer evidenzbasierten Entscheidungsgrundlage. Erneute Einschränkung der Geschäftstätigkeit ist nicht mehr vermittelbar. Die Handelsunternehmen brauchen Planbarkeit und ein auf stimmige Hygienekonzepte basiertes Wiedererstarken von Vertrauen, Sicherheit und Normalität im Kundenverkehr im Einzelhandel. Die Mindestforderung ist die Öffnung auf Basis von Click & Meet.“

(Quelle: Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben)