Hymer: Standorte in Bad Waldsee werden neu strukturiert

Hymer: Standorte in Bad Waldsee werden neu strukturiert
Das Logo des Wohnmobilherstellers ist an einem Messestand zu sehen. (Bild: Marijan Murat/dpa/Archivbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee – Das 65 Jahre alte Werk auf dem Gelände an der Biberacher Straße soll rückgebaut und die dort ansässigen Unternehmensbereiche müssen umziehen. Die Produktions- und Arbeitsbedingungen in dem Werk sind laut Hymer nicht mehr zeitgemäß.

Bis 2026 will man Produktionsprozesse sowie die Arbeitsplätze der Mitarbeitenden optimieren, heißt es in einer Pressemitteilung. „Die alte Gebäudestruktur wird den zukünftigen Bedürfnissen der sich kontinuierlich weiterentwickelnden Produktion von Hymer nicht mehr gerecht. Eine wirtschaftliche Sanierung oder ein Neubau an derselben Stelle scheidet aus“, so Christian Bauer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hymer GmbH & Co. KG.

Standortnahe Lösung erarbeitet

Die dort ansässigen Produktionsbereiche, wie etwa die Eriba Touring-Fertigung werden in das bestehende Hauptwerk in der Holzstraße integriert. Für die übrigen Unternehmensbereiche wird an einer standortnahen Lösung gearbeitet.

Beschäftigte profitieren durch den Umzug

Dadurch ist es Hymer möglich, Produktions- und Logistikprozesse zu optimieren. Die Beschäftigten profitieren wiederum durch den Umzug von ergonomischeren Arbeitsplätzen in den neuen Räumlichkeiten.

Ehemalige Werksfläche schafft Raum für neues Wohnquartier

„Hymer ist historisch mit der Region um Bad Waldsee verwachsen. Deshalb ist der Werksumzug und die damit einhergehende Standortentwicklung nicht nur für uns ein wichtiger Schritt in die Zukunft, sondern er soll ebenso der Region zugutekommen, in dem durch die Veränderung Wohnraum geschaffen wird“, so Christian Bauer.

Hochwertiges Wohnquartier entsteht

Mit der Umwidmung wird hinter dem Erwin Hymer Center eine Gesamtfläche von 85.000 m2 frei. Der östliche Teil des Geländes mit einem Umfang von 50.000 m² wird an den Projektentwickler i+R Wohnbau Lindau, ein Tochterunternehmen der Vorarlberger i+R Gruppe, verkauft. Hier entsteht in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Waldsee ein hochwertiges Wohnquartier.

Mehrere Bauabschnitte

Die Realisierung wird in mehreren Bauabschnitten erfolgen. Die restlichen 35.000 m² werden für den Ausbau des Erwin Hymer Centers sowie der dazugehörigen Fahrzeug-Stellflächen genutzt.