Tägliche Löscheinsätze Hubschrauber aus Laupheim helfen bei den Bränden im Osten

Hubschrauber aus Laupheim helfen bei den Bränden im Osten
Die NATO-Helicopter-90 sind mit Löschwasser-Außenlastbehältern ausgestattet und unterstützen die Einsatzkräfte (Bild: Bundeswehr/Detlef Schachel)
WOCHENBLATT
Redaktion

Laupheim (pr/le) – Helikopter des Hubschraubergeschwader 64 aus Laupheim unterstützen bei den Waldbränden in Brandenburg und Sachsen. Mit großen Wasserbehältern wird aus der Luft gelöscht.

Bundeswehr und Feuerwehr arbeiten Hand in Hand gegen das Feuer. Bei Rehfeld im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg brennt eine Waldfläche von mehr als 850 Hektar. Starker Wind hat zu einer drastischen Vergrößerung des Brandes geführt und erschwert die Löscharbeiten. Hunderte Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Die Einsatzkräfte der Blaulichtorganisationen – vor allem Feuerwehr, Polizei, THW und Wasserwacht – kämpfen seit dem 25. Juli gegen das Feuer. 

Ein Löschwasser-Außenlastbehälter kann pro Ladung mehr als 2000 Liter Wasser fassen. Die Piloten entnehmen das Löschwasser direkt aus Flüssen und Seen.

(Quelle: Bundeswehr/Presse)