HSG-Handballerinnen belohnen sich dank geschlossener Teamleistung

HSG-Handballerinnen belohnen sich dank geschlossener Teamleistung
Ein Ball der Marke Select Ultimate / Symbolbild (Bild: picture alliance / foto2press | Oliver Zimmermann)

WOCHENBLATT
Redaktion

Allensbach (wb / tmy) – Das Damenteam der HSG Mimmenhausen-Mühlhofen hat ihr 2. Auswärtsspiel in der Handball-Südbadenliga gegen den SV Allensbach II erfolgreich abschließen können. Am Ende hieß es 32:27 für die Mannschaft von HSG-Trainer David Polis, die schon zur Halbzeit mit 16:12 führte.

Nachdem man im vorigen Spiel die Punkte – laut HSG-Vereinsmitteilung – knapp an Todtnau abgeben musste, sei das Team heiß darauf gewesen, im Derby zwei Punkte mit nach Mimmenhausen zu nehmen. Nach 20 ausgeglichenen Spielminuten konnten die HSG-Damen in der 23. Minute erstmals in Führung gehen.

Im Angriff war es – so die HSG MM weiter – immer wieder Katja Allgaier, die nur schwer zu stoppen war. So gab es in der Partie elf Strafwürfe, die Nicole Hesse allesamt verwandelte. Auch deshalb schafften es die Gäste, mit einer Vier-Tore-Führung zur Pause in die Kabine zu gehen.

In der zweiten Halbzeit bauten die HSG-Damen ihre Führung auf zeitweise bis zu neun Tore aus. Jedoch hielt der SV Allensbach II entschlossen dagegen und machte es den HSG-Mädels schwer, sich spielentscheidend abzusetzen. Zudem habe lange Zeit keine Spielerin das 30. Tor erzielen wollen. Dieser Bann wurde durch Nicole Hesse mit einem verwandelten Siebenmeter gebrochen.

In der Abwehr habe man derweil um jeden Ball gekämpft. Darüber hinaus konnte sich die HSG MM auf ihre drei Torfrauen verlassen, die durch wichtige Paraden verhinderten, dass die Gegner doch noch Punkte holen konnten. Und: Auch eine länger andauernde Unterzahlsituation habe man erfolgreich wegstecken können und gewann mit 32:27.

Für die HSG MM spielten: Jule Schmid, Tamara Brandt, Evelyn Rauscher (alle im Tor); Nicole Hesse (12/11), Katja Allgaier (7), Lena Langeberger, Lisa Heuken (3), Nadja Kamp (4), Vanessa Schweitzer, Kristina Meel, Alisha Schumpp, Agnes Kozak (3), Emilia-Sofie Eckart (3), Alisa Dettling.