Horst Schauerte neuer BOB-Geschäftsführer

Horst Schauerte neuer BOB-Geschäftsführer
Horst Schauerte wird künftig die Geschicke der „Geißbockbahn“ leiten. (Bild: Bodensee-Oberschwaben-Bahn GmbH & Co. KG)
WOCHENBLATT
Redaktion

Der Beirat der Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) hat einen neuen Geschäftsführer ernannt: Horst Schauerte wird künftig die Geschicke der „Geißbockbahn“ leiten. Gemeinsam mit einem Prokuristen bildet er die Geschäftsleitung der Bahn.

Die Bodensee-Oberschwaben-Bahn, die seit bald 30 Jahren zwischen Friedrichshafen, Ravensburg und Aulendorf verkehrt, war damals eine der ersten Eisenbahngesellschaften in kommunaler Hand in Deutschland. Die Gesellschaft steht derzeit vor großen Herausforderungen, wie der neue Geschäftsführer betont: Mit der Ausschreibung der Verkehrsleistungen auf der Südbahn ist auch die Zukunft der BOB ungewiss. „Wir möchten die Zukunft der in der Region sehr beliebten Bahn mitschreiben und hoffen, dass wir auch bei einer Ausschreibung zum Zuge kommen. Denn die BOB hat hier in drei Jahrzehnten sehr viel bewegt. Und das möchten wir fortsetzen, im Interesse der Fahrgäste und der Region.“

Schauerte ist seit April als Bereichsleiter Mobilität beim Stadtwerk am See. Zuvor war er Geschäftsführer bei Wartburgmobil, einer thüringischen Regionalverkehrs-Gesellschaft. Schauerte ist gleichzeitig Geschäftsführer des Stadtverkehrs Friedrichshafen und der Katamaran-Reederei Bodensee.

(Pressemitteilung: Bodensee-Oberschwaben-Bahn GmbH & Co. KG)