Holzpenis bei Ravensburg erneut aufgetaucht

Holzpenis bei Ravensburg erneut aufgetaucht
Ein rund hölzerner Penis steht in einem Kreisverkehr. (Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg (dpa) – Bei Ravensburg ist erneut ein Holzpenis errichtet worden. Die Phallusskulptur war Mitte April an einem Feldweg in Ortsteil Taldorf erstmals entdeckt worden. Wenige Tage später verschwand sie – jetzt reckt sich der Phallus an selber Stelle erneut gegen den Himmel.

Wer für die Holzskulptur verantwortlich ist, bleibt unklar. Bereits als sie erstmals gesichtet wurde, war Ortsvorsteherin Regine Rist ratlos. «Es ist ein Mysterium», sagte Rist als sie kurz darauf wieder verschwand.

In der Region um das angrenzende Allgäu tauchen immer wieder solche Phallus-Skulpturen auf. Die bekannteste Skulptur dieser Art steht auf dem 1738 Meter hohen Grünten in den Allgäuer Alpen. Zuletzt hatte dieser Holzpenis sogar international Aufmerksamkeit erregt, als er innerhalb weniger Wochen erst umfiel, dann wieder aufgerichtet wurde und schließlich unter mysteriösen Umständen verschwand. Der Holzpenis wurde später ersetzt, dann zersägt und von Unbekannten wieder zusammengesetzt.