Vier Bäume auf dem Honberg gepflanzt Holderstöckle-Schüler erweitern Streuobstwiese

Holderstöckle-Schüler erweitern Streuobstwiese
Unterwegs in Sachen Nachhaltigkeit: Ein Teil der Klasse 3b mit Christiane Denzel, Klaus Schmid-Droullier und Klassenlehrerin Manuela Kräutle. (Bild: Marie-Terese Reck)
WOCHENBLATT
Redaktion

Die Streubobstwiese auf dem Honberg wächst. Die dritten Klassen der Grundschule am Holderstöckle pflanzten dieser Tage vier Apfelbäume.

Als Teil eines Projekts zum Thema Nachhaltigkeit kamen die 53 Schülerinnen und Schüler der Klassen 3a und 3b gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Manuela Kräutle und Marie-Terese Reck sowie Christiane Denzel und ihrem Team und Stadtgärtner Klaus Schmid-Droullier auf den Honberg. Gemeinsam setzten sie vier Apfelbäume und ergänzte so die  dort bereits bestehende Streuobstwiese.

Die Klassen wurden dabei aufgeteilt, so dass jede Klasse zwei Bäume pflanzen konnte. Jedes Kind durfte graben, rechen, buddeln und gießen.  Während die eine Hälfte ihren Baum pflanzte, durften die anderen Kinder die Kräuter der Wiese kennenlernen und  probierten zum Beispiel Brennnesseln und Löwenzahn.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)