Hoher: Pflegeinfrastruktur muss langfristig und verlässlich gesichert sein!

Hoher: Pflegeinfrastruktur muss langfristig und verlässlich gesichert sein!
Der FDP-Landtagsabgeordnete Klaus Hoher. (Bild: Wahlkreisbüro Klaus Hoher MdL)
WOCHENBLATT
Redaktion

BruderhausDiakonie-Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg in Friedrichshafen erhält 483.984 Euro Zuschuss vom Land

Salem – Das „Innovationsprogramm Pflege 2022“ des Landes Baden-Württemberg zielt darauf ab, das wichtige Thema der Stärkung von Kurzzeitpflege, aber auch von Tages- und Nachtpflege, quantitativ und qualitativ zu fördern.

Dazu sagt der FDP-Landtagsabgeordnete im Bodenseekreis, Klaus Hoher: „Es ist zu begrüßen, dass durch diese Programme Kurzzeit-, Tages- und Nachtpflegeplätze gefördert wurden. Allerdings sind diese Förderprogramme immer nur befristet und es fehlt eine Planung des Landes über den tatsächlichen Bedarf. Wir brauchen dafür eine strukturelle Förderung in Baden-Württemberg, damit eine verlässliche Planbarkeit für Einrichtungen gegeben ist! Pflegebedürftige Menschen sollen möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben auch in ihrem häuslichen Umfeld führen können. Kurzzeitpflege trägt dazu bei, häusliche Pflegesituationen zu entlasten und zu stabilisieren.“

Als eines der Antragsteller und Antragstellerinnen im Bodenseekreis für „nicht-Investive Projekte“ hat sich die Bruderhaus Diakonie Stiftung, Gustav Werner und Haus am Berg in Friedrichshafen um eine Förderung vom Land bemüht und wird jetzt mit 483.984 Euro unterstützt.

Mit dem Projekt „Implementierung und Evaluation der „Therapeutischen Pflege“ (TEPF) geht die Stiftung einen innovativen Weg in der Weiterentwicklung der pflegerischen Versorgungsstruktur um therapeutische und rehabilitative Ansätze zur Stabilisierung der häuslichen Pflegesituation und stellt sich somit auch den aktuell immer stärker wachsenden personellen und finanziellen Herausforderungen an Personal und Träger.

Häufige Wechsel der Gäste, schwere Erkrankungen und ein hoher medizinisch- und pflegetherapeutischer Aufwand stellen nur einige Punkte dar. Die BruderhausDiakonie, Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, ist seit über 150 Jahren mit über 120 Diensten und Einrichtungen für circa 10.000 Menschen in den Bereichen Alten-, Behinderten- und Jugendhilfe, sowie Sozialpsychiatrie und Arbeit in Baden- Württemberg tätig.

(Pressemitteilung: Wahlkreisbüro Klaus Hoher MdL)