Hochschulausschuss kommt erstmals zusammen

Hochschulausschuss kommt erstmals zusammen
Zum ersten Mal kam der Hochschulausschuss in Weingarten zusammen. (Bild: Stadt Weingarten)
WOCHENBLATT
Redaktion

Weingarten – Am Mittwoch, 22. Juni, ist erstmals der Hochschulausschuss im Rahmen seiner konstituierenden Sitzung im Schlössle zusammengekommen.

Das Expertengremium setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Stadtverwaltung, der Hochschulen sowie der Verfassten Studierendenschaften zusammen und beschäftigt sich mit allen Fragen, die am Hochschulstandort entstehen.

Der städtische Fachbereichsleiter Rainer Beck eröffnete stellvertretend für den designierten Oberbürgermeister Clemens Moll die Sitzung und lud alle Anwesenden in seinem Grußwort auf die anspruchsvolle Reise ein, Weingarten gemeinsam in den kommenden Jahren von einem Hochschulstandort in eine lebendige Hochschulstadt umzuwandeln.

„Eine anspruchsvolle Reise“, so Beck, „die sicher allen Partnern Ausdauer, Vertrauen und eine gute Kommunikation abverlangen wird und in deren Verlauf bestimmt der eine oder andere Reifen gewechselt werden muss, vielleicht ein Gepäckstück abhandenkommt – aber auf der uns auch viele gute Stunden, motivierende Erfolgsmeldungen und einmalige Ausblicke auf zurückliegende Projekte erwarten werden.“

Im Rahmen der ersten Sitzung gab sich das Gremium zunächst eine gemeinsame Geschäftsordnung, in der unter anderem das Selbstverständnis, die Ziele und Aufgaben sowie die Zusammensetzung und die Strukturen definiert wurden. So bildet der Ausschuss in seiner Zusammensetzung die lokalen Hochschulen, die örtlichen Verfassten Studierendenschaften sowie die Stadtverwaltung ab.

Den Vorsitz hat der Oberbürgermeister inne, die Geschäftsstelle wird von der / dem kommunalen Hochschulbeauftragten geführt. Auch die im Rahmen der Zukunftswerkstatt formierten Fachgruppen werden dem Gremium zukünftig mit jeweils einer Sprecherin / einem Sprecher angehören.
Die nächste öffentliche Sitzung des Hochschulausschusses findet im kommenden Wintersemester statt. Der Termin wird frühzeitig bekanntgegeben.

(Pressemitteilung: Stadt Weingarten)