Hilfsgüter mit Unterstützung des Bodenseekreises in die Ukraine geliefert

Hilfsgüter mit Unterstützung des Bodenseekreises in die Ukraine geliefert
Adam Morzyk (2.v.l.), Kreisrat des Landkreises Tschenstochau, übergab die Hilfsgüter an die ukrainischen Vertreter Wasyl Borowsky (links), Kreisrat der Stadt Śniatyń sowie Piotr Hnidan (rechts), Leiter der Organisationsabteilung des Landkreises Kołomyja sowie zwei Helfern. (Bild: Landratsamt Tschenstochau)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Der Bodenseekreis hat das Ukraine-Hilfsprogramm seines polnischen Partnerkreises Tschenstochau mit einem ersten Betrag von 40.000 Euro unterstützt. Davon kaufte die polnische Kreisverwaltung unter anderem Stromaggregate, Funkgeräte, Erste-Hilfe-Kästen sowie Kleidung und übergab die Lieferung Anfang April an den Landkreis Kołomyja, Partnerkreis Tschenstochaus im Südwesten der Ukraine.

Im März hatte der Kreistag beschlossen, den Kreis Tschenstochau mit insgesamt 100.000 Euro bei der Beschaffung von Hilfsgütern zu unterstützen. Gemäß der Vereinbarung erfolgt die nächste Überweisung, sobald dort eine weitere Hilfslieferung zusammengestellt wird. 

Am Dienstag, 12. April 2022 fand außerdem erstmals ein Video-Treffen zwischen Tschenstochau, Kołomyja sowie dem Bodenseekreis statt. Dabei tauschten sich die drei Landräte Krzysztof Smela (Tschenstochau), Iwan Uhryn (Kołomyjas) und Lothar Wölfle über weitere Hilfen und die Situation in Kołomyja aus.

(Pressemitteilung: Landratsamt Bodenseekreis)