Hilfe für Bedürftige: „Aulendorfer für Aulendorfer“ – Eine Initiative der Schule am Schlosspark

Hilfe für Bedürftige: „Aulendorfer für Aulendorfer“ – Eine Initiative der Schule am Schlosspark
Egal ob Drogerieartikel, Lebensmittel oder eine persönliche Grußkarte: Mit der Aktion "Aulendorfer für Aulendorfer" werden Spenden für Hilfsbedürftige gesammelt. (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Aulendorf – Solidarität im Kleinen ist Grundlage für Solidarität im Großen. Mit diesem Ansporn beteiligte sich die Schule am Schlosspark aus Aulendorf in diesem Jahr wieder an der Aktion „Aulendorfer für Aulendorfer“.

In der Woche vom 22.11.21 bis zum 26.11.21 sammelten die Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule und der Realschule Spenden für bedürftige Menschen aus Aulendorf.

Die im Jahr 2006 in Aulendorf gestartete Initiative wird seit Jahren durch Frau Silvia Kellinger und Lehrerin Susanne Kaltenbach an der Schule am Schlosspark organisiert und koordiniert. Mitwirkende Schülerinnen und Schüler konnten in einem Klassenzimmer ihre Spenden für Bedürftige abgeben. Wichtig ist dabei ausschließlich die Hilfsbereitschaft, egal ob Drogerieartikel, Lebensmittel oder eine persönliche Grußkarte.

Alle Spenden werden bei dieser Aktion einen glücklichen Abnehmer finden. Schenken macht dabei nicht nur den Empfänger glücklich, sondern alle beteiligten Schülerinnen und Schüler gaben ihre Spenden mit einem Lächeln ab.

Ein friedliches Weihnachten wünscht die Schule am Schlosspark und dankt allen Teilnehmerinnen und Spendern für ihre Solidarität.

(Pressemitteilung: Stadt Aulendorf)