Herbstbeginn: Jetzt das Immunsystem fit machen

Herbstbeginn: Jetzt das Immunsystem fit machen
Energietipps für Körper, Geist und Seele - unter anderem zählt hierzu das Lächeln. (Bild: StockSnap)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ulm – Die große Sommerhitze ist vorbei, und mit dem Herbstanfang rückt die kalte Jahreszeit näher. Dann treten auch wieder vermehrt Atemwegsinfekte auf. „Mit einigen Tipps und Tricks kann man seinem Immunsystem schon jetzt etwas Gutes tun, um Schnupfen und Husten in den Wintermonaten vorzubeugen“, rät Cenk Bakir vom KKH-Serviceteam in Ulm.

  • Gesunde, ausgewogene Ernährung: Achten Sie darauf, Ihren Vitalstoffbedarf zu decken. Gemüse, Obst, Getreideprodukte und Nüsse sollten in Ihrem Einkaufskorb nicht fehlen.

  • Geheimtipp Ingwer: „Die unscheinbare Knolle dient nicht nur als Geschmacksträger beim Kochen, sondern bringt auch das Immunsystem in Schwung“, sagt Cenk Bakir. Ingwer wirkt sich positiv auf die Verdauung, die Muskulatur und auf die Schmerzbekämpfung aus.

  • Ausreichende Bewegung: Durch regelmäßige Bewegung wird das Herz-Kreislauf-System gestärkt und der Abtransport von Krankheitserregern durch das Lymphsystem angeregt. „Um aktiv und vital zu bleiben, reicht es um Beispiel, zehn Minuten in der Mittagspause aktiv zu gestalten“, sagt Cenk Bakir.

  • Genügend Trinken: Trinken Sie ausreichend, mindestens 1,5 Liter am Tag. „Regelmäßiges Trinken schützt die Schleimhäute vor dem Austrocknen und sorgt für den Abtransport von Viren und Bakterien“, so Cenk Bakir. Alkoholische Getränke, zuckerhaltige Fruchtsäfte und Softdrinks sollten besser vermieden werden.

  • Auf gesunden Schlaf achten: Schlafen Sie ausreichend. „Durchschnittlich benötigt ein Erwachsener sechs bis acht Stunden Schlaf am Tag. So geben Sie Ihrem Immunsystem ein gutes Fundament“, rät Cenk Bakir.

  • Regelmäßiges Lüften: Durch Lüften kann neue sauerstoffreiche Luft in den Raum gelangen. Dadurch entweicht die verbrauchte, virenreiche Luft. Das ist auch in Corona-Zeiten besonders wichtig. Außerdem sorgt es in kalten Wintermonaten für einen Erfrischungskick.

  • Positiv bleiben: Versuchen Sie, positiv zu denken! Glückliche Menschen produzieren mehr Antikörper. „Auch Lachen hält fit und stärkt das Immunsystem“, sagt Bakir.

Die KKH Kaufmännische Krankenkasse ist eine der größten bundesweiten gesetzlichen Krankenkassen mit rund 1,7 Millionen Versicherten.