Heizöl fließt in Bach: Reinigungsaktion mit Folgen

Heizöl fließt in Bach: Reinigungsaktion mit Folgen
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. (Lino Mirgeler/dpa/Archivbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Krauchenwies (dpa/lsw) – Die Reinigung von Heizöltanks könnte einem 37 Jahre alten Mann aus Krauchenwies (Landkreis Sigmaringen) teuer zu stehen kommen.

Wie die Polizei am Sonntag berichtete, hatte er zwei 1000-Liter-Heizöltanks ausgewaschen, die aber noch Restmengen Heizöl enthielten. Das Heizöl-Wasser-Gemisch sei in einen Bach gelangt. Es bildete sich ein Ölfilm. Um ein Ausbreiten zu verhindern, errichtete die Feuerwehr Ölsperren entlang des Bachs.

Der 37-jährige müsse nun mit einer Anzeige wegen Gewässerverunreinigung rechnen. Außerdem dürfte ihm die Feuerwehr die Kosten für den Einsatz am Samstagabend in Rechnung stellen, hieß es.