Heil will Flüchtlinge schneller in Arbeitsmarkt integrieren

Heil will Flüchtlinge schneller in Arbeitsmarkt integrieren
Arbeitsminister Hubertus Heil (re, SPD) im Gespräch mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) im Bundestag. (Bild: Kay Nietfeld/dpa)
WOCHENBLATT
Redaktion

Viele aus der Ukraine Geflüchtete wollen so schnell es geht auch eine Arbeit aufnehmen. Doch wie gelingt die Integration? Der Arbeitsminister will das kommende Woche in Gesprächen ausloten.

Berlin (dpa) – Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will Flüchtlinge aus der Ukraine schnell in den deutschen Arbeitsmarkt integrieren. In der kommenden Woche werde er dazu Gespräche mit Vertretern von Wirtschaft, Gewerkschaften, Sozialverbänden, Bund und Ländern führen, sagte der SPD-Politiker am Mittwoch im Deutschlandfunk.

«Es ist nicht so, dass wir die Menschen als Fachkräfte betrachten, sondern erstmal als Menschen», sagte Heil. Zunächst gehe es um die Akutversorgung der Ankommenden. Im zweiten Schritt müssten Perspektiven eröffnet werden für die Menschen, die länger bleiben wollten.

Herausfordernd sei die Frage, wie man klären könne, welche Qualifikationen die Menschen mitbrächten. «Es kommen ja auch sehr viele qualifizierte Menschen zu uns», sagte der Minister. Die Flüchtlinge sollten nicht nur in Hilfstätigkeiten, sondern in «ordentliche Arbeit» gebracht werden.