Handysammelaktion: Vier volle Boxen mit wertvollen Rohstoffspendern

Handysammelaktion: Vier volle Boxen mit wertvollen Rohstoffspendern
Die aktuelle FÖJlerin der Stadt Bad Saulgau, Julia Oberdörffer, freut sich über die Handy-Aktion. (Bild: Stadt Bad Saulgau)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Saulgau – Vier Wochen lang hat die Stadt Bad Saulgau bei der „Handy-Aktion Baden Württemberg“ wieder alte, kaputte und ausrangierte Mobiltelefone und Smartphones gesammelt. Die Aktion passt bestens zum Nachhaltigkeitsgedanken, den die Stadt im Zuge ihres Konzeptes „Nachhaltig leben, Fair handeln“ verstärkt umsetzen möchte.

Nach dem Aktionszeitraum können nun viele alte Handys aus den gut gefüllten Sammelboxen fachgerecht recycelt werden. Für den in Deutschland erfolgenden Rücknahme- und Recyclingprozess ist die Teqcycle Solutions GmbH zuständig. Zuerst werden alle Geräte erfasst und sortiert. Ein Teil, der sich zur Weiternutzung eignet, wird wiederaufbereitet bzw. repariert wobei alle Daten nach höchstem Standard gelöscht werden. Die restlichen Geräte werden fach- und umweltgerecht geshreddert. Anschließend wird das Material eingeschmolzen, wodurch z.B. Kupfer, Gold oder Silber zurückgewonnen und als Sekundär-Rohstoffe wiederverwertet werden können.

Von den Erlösen aus dem Recycling und dem Verkauf erhält die ,,Handy-Aktion Baden-Württemberg“ 50 Cent pro Gerät, womit sie drei nachhaltige Bildungs- und Gesundheitsprojekte in Afrika unterstützt.

Das ganze Jahr über können alte Handys und Smartphones im Weltladen (Hauptstraße 94, 88348 Bad Saulgau), sowie grundsätzlich bei Elektronikhändlern abgegeben werden. Ein ganz herzliches Dankeschön geht in diesem Zusammenhang an alle, die die Aktion in Bad Saulgau unterstützen.

(Pressemitteilung: Stadt Bad Saulgau)