Hallo Fundamt, wurde bei Ihnen eine Schildkröte abgegeben?

Hallo Fundamt, wurde bei Ihnen eine Schildkröte abgegeben?
Hat jemand meine Schildkröte gesehen? / Symbolbild (Bild: pixabay)

Weingarten (le) – Das Fundamt Weingarten (Infothek im Rathaus) nimmt Sachen an, die im Stadtgebiet gefunden werden. Im Laufe der Zeit kommt ein richtiges Sammelsurium an Schlüsseln, Brillen, Handys, EC-Karten, Uhren, Mützen und Schals zusammen. Fahrräder, Motoroller, Dreiräder uvm. werden im Baubetriebshof gehortet. Alles wird sechs Monate lang aufbewahrt. Smartphones und Co. werden danach aus Datenschutzgründen vernichtet. 

Werden die Fundsachen nach einem Jahr nicht abgeholt, geht das Eigentum auf die Stadt oder den Finder über. In Planung ist eine Fundsachen-App „Fundinfo“ (überregional und sogar international). Hinter manchen Gegenständen stecken auch interessante Geschichten. Wir haben mal nachgefragt und sind bei den Drahteseln hängengeblieben. Diese werden einmal im Jahr so versteigert, wie sie gefunden, abgegeben oder auch mal aus der Scherzach gezogen werden, also verschmutzt oder mit Platten. Das Witzige hierbei, einige davon tauchen in regelmäßigen Abständen immer wieder im Fundus der Stadt auf und können somit mehrmals versteigert werden.

Einmal stand ein sehr hochwertiges Rennrad zur Versteigerung. Unter den Bietern befand sich auch der Eigentümer. Er wollte unter allen Umständen seinen sportlichen Untersatz wiederhaben, da er einen ideellen Wert für ihn habe. Er wandte sich hilfesuchend ans Publikum und bekam sein Rennrad tatsächlich für 200 EUR wieder. Interessant wäre zu wissen, wo ihm sein Prachtstück abhandenkam?

Tierische Aufregung herrschte auf dem Fundamt, als jemand seine Schildkröte suchte. Gefundene Tiere landen stets im Tierheim Kernen. Eine Mitarbeiterin des Fundamts erinnerte sich an einen länger zurückliegenden Anruf, dass jemand eine Schildkröte gefunden hat und nicht wisse, was er damit tun soll. Die Geschichte hatte somit ein Happy End.

Infos: Die Stadt Weingarten veranstaltet einmal im Jahr eine Fahrrad-Versteigerung. 2020 fiel sie wegen Corona aus, deshalb ist das Lager im Baubetriebshof mit vielen Schätzen gefüllt. Fundbüro: Tel. 0751 / 405176. Die aktuelle Liste der Fundsachen wird regelmäßig im Amtsblatt und auf der städtischen Homepage unter www.weingarten-online.de/Fundsachen veröffentlicht. Finderlohn: Dem Finder steht ein Finderlohn zu. Bei Gegenständen, die einen Wert von bis zu 500 Euro haben, beträgt der Finderlohn fünf Prozent des Sachwerts (§ 971 BGB).