Nicht mehr bewohnbar Halbe Million Euro Schaden nach Brand in Haus

Halbe Million Euro Schaden nach Brand in Haus
Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr leuchtet ein Blaulicht. (Bild: David Inderlied/dpa/Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Achstetten (dpa/lsw) – Rund eine halbe Million Euro Schaden ist beim Brand eines Wohnhauses in Achstetten (Kreis Biberach) entstanden. Die Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Warum das Feuer am Morgen ausbrach, war zunächst unklar. Die Ermittler vermuten, dass sich ein Schwelbrand entzündete. Das Feuer griff auf die Fassade über und breitete sich im Dachstuhl aus.

Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.