Häfler Gemeinderat trifft sich im Graf-Zeppelin-Haus

Häfler Gemeinderat trifft sich im Graf-Zeppelin-Haus
Gemeinderat trifft sich am 22.02.2021 im Graf-Zeppelin-Haus. (Bild: Graf-Zeppelin-Haus)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Der Gemeinderat der Stadt Friedrichshafen setzt sich am Montag, 22. Februar – laut städtischer Mitteilung – mit elf öffentlichen Tagesordnungspunkten auseinander. Dazu gehören beispielsweise auch die zweite Beteiligungsrunde zum überarbeiteten Entwurf für die Fortschreibung des Regionalplans.

Darüber hinaus gehe es um die gestalterische Aufwertung der Innenstadt im Zusammenhang mit der Umgestaltung des Adenauerplatzes und die Entwicklung im Fallenbrunnen-Nordost. Die Räte sollen – so die Stadt weiter – über den Auslobungstext für den städtebaulichen und freiraumplanerischen Ideenwettbewerb entscheiden.

Zur Beratung und Entscheidung stehe der Antrag der Fraktion Netzwerk für Friedrichshafen, in dem es darum geht, die Überlegungen für einen städtebaulichen Hochpunkt in der Friedrichstraße zu beenden.

Außerdem stünden die Neufassung der Gutachterausschussgebührensatzung für den Gutachterausschuss Östlicher Bodenseekreis, die Nachbesetzungen in den Aufsichtsräten der Klinikum Friedrichshafen GmbH und bei der Technischen Werke Friedrichshafen GmbH, die Neuentsendung in den Aufsichtsrat der RITZ Regionales Innovations- und Technologietransfer Zentrum GmbH und die Einbringung eines gestellten Antrages auf dem Plan.

Um 18 Uhr hätten Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, in der Bürgerfragestunde Fragen an Oberbürgermeister Andreas Brand zu richten. Der Gemeinderat beginnt um 16 Uhr im Hugo-Eckener-Saal des Graf-Zeppelin-Hauses.

Weitere Informationen und alle Vorlagen zu den aktuellen öffentlichen Sitzungen des Häfler Gemeinderates und der einzelnen Ausschüsse sind im Internet unter www.sitzungsdienst.friedrichshafen.de zu finden.