Gutachten zur Gesundheitsregion wird vorgestellt

Gutachten zur Gesundheitsregion wird vorgestellt
In zwei Veranstaltungen wird über das "Zukunftsprogramm Gesundheitsregion Oberschwaben" vorgestellt. (Bild: Oberschwabenklinik)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg – Auf zwei Informationsveranstaltungen am Donnerstag, 12. Mai, in der Durlesbachhalle in Bad Waldsee-Reute sowie am Dienstag, 17. Mai, in der Stadthalle Wangen können sich die Bürgerinnen und Bürger über das Gutachten „Zukunftsprogramm Gesundheitsregion Oberschwaben“ informieren.

Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Die Veranstaltungen werden in voller Länge live über www.oberschwabenklinik.de übertragen.

Nach der Eröffnung durch Landrat Harald Sievers wird das BAB Institut aus Hamburg über Ergebnisse und Empfehlungen des Gutachtens berichten. Im Mittelpunkt stehen vier Szenarien zur künftigen medizinischen Aufstellung der Oberschwabenklinik gGmbH. Das Team von BAB unter Leitung von Meike Thun äußert sich aber auch darüber hinaus zu möglichen Kooperationen der Krankenhäuser in der Region sowie zu zukünftigen Strukturen der ambulanten Versorgung an den OSK-Standorten.

Der Kreistag hatte das Gutachten im Dezember vergangenen Jahres in Auftrag gegeben. In insgesamt elf „Fokusgruppen“ konnten Bürgerinnen und Bürger, Beschäftigte der Oberschwabenklinik, Ärzte sowie Einrichtungen der Altenhilfe ihre Erfahrungen und Vorschläge einbringen. Auf der Grundlage des Gutachtens sind im Kreistag am 31. Mai Beschlüsse zur Zukunft der Oberschwabenklinik geplant.

(Presse: Oberschwabenklinik)