Großzügige Spende an die Kinderstiftung Bodensee ermöglicht viele neue Projekte

Großzügige Spende an die Kinderstiftung Bodensee ermöglicht viele neue Projekte
Freude über die gelungene Spendenaktion (v. li.): Veronika Daue, Jaqueline Schiele (beide Leitung HR), Thomas Maier (Betriebsratsvorsitzender), Sandra Thiede (Mitarbeiterin) von der Firma Wagner sowie Maren Dronia (Kinderstiftung Bodensee) und Robert Scherer (Kuratorium Kinderstiftung Bodensee, Bürgermeister von Meersburg). (Bild: Wagner)
WOCHENBLATT
Redaktion

Markdorf (wb/dab) – An Weihnachten 2021 startete die J. Wagner GmbH eine große Spendenaktion zur Unterstützung der Kinderstiftung Bodensee, welche sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche vor Ort einsetzt. Die Mitarbeiter konnten direkt Geld an die Kinderstiftung Bodensee überweisen oder ihren Resturlaub sowie Gleitzeitstunden spenden. Auch eine Spendendose für Bargeld stand im Unternehmen bereit.

Insgesamt 55.555 Euro für die Kinderstiftung

Das Unternehmen selbst beteiligt sich auch und betonte von Anfang an: der gesammelte Betrag wird von der J. Wagner GmbH verdoppelt. Hinzu kommt noch der Geldwert der Weihnachtsfeier,

der durch den Pandemie-bedingten Ausfall gespart wurde. Die Firma rundet letztlich den finalen Betrag zu einer „schönen“ Summe auf, damit gehen insgesamt 55.555 Euro an die Kinderstiftung Bodensee.

Viele große und kleine Spenden haben diesen Betrag möglich gemacht. „Ein unglaubliches Ergebnis, mit dem wir so nie gerechnet hätten“, freut sich die Projektleiterin der Kinderstiftung Bodensee, Maren Dronia. „Wir danken der J. Wagner GmbH sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich so großzügig an der Aktion beteiligt haben! Mit dieser Summe können wir sehr viel Gutes für die Kinder bewirken.“

„Ein unglaubliches Ergebnis“: Maren Dronia und Robert Scherer sind begeistert.
„Ein unglaubliches Ergebnis“: Maren Dronia und Robert Scherer sind begeistert. (Bild: Wagner)

Neu: Der „Möglichmacher“

Aus der gespendeten Summe soll ein neues Projekt entstehen: Der „Möglichmacher“ fördert individuelle, immaterielle und außerschulische Aktivitäten in den Bereichen Musik, Sport und Kultur. Kinder und Jugendliche aus dem Bodenseekreis erhalten damit die Chance, an Vereinsaktivitäten teilzunehmen, ein Musikinstrument zu erlernen oder eine Ferienfreizeit zu besuchen. Damit werden die individuellen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen gefördert, Teilhabe ermöglicht und die eigenen Talente können entfaltet werden.

Anträge rechtzeitig stellen

Erziehungsberechtigte, Kinder, Jugendliche und auch Multiplikatoren wie Lehrkräfte, Sozialarbeiter oder Erzieher können zukünftig bei der Kinderstiftung Bodensee einen entsprechenden Antrag stellen. Antragsberechtigt sind Familien mit Wohnsitz im Bodenseekreis, die Sozialleistungen beziehen oder sich im Schwelleneinkommensbereich befinden. Wichtig ist, dass der Antrag rechtzeitig gestellt wird und gesetzliche Leistungen, wie das Bildungs- und Teilhabepaket, bereits geprüft wurden. Auch Folgeanträge sollen möglich sein.

„Durch das Projekt „Möglichmacher“und dank der finanziellen Unterstützung der J. Wagner GmbH kann die Kinderstiftung Bodensee ihre bereits bestehenden Projekte um ein weiteres wichtiges Standbein erweitern mit dem Hauptziel, immaterielle Not von Kindern und Jugendlichen im Bodenseekreis zu lindern und ihre individuelle Entwicklung zu fördern. Hierfür spreche ich der Geschäftsleitung, den Verantwortlichen und den Mitarbeitenden gegenüber unseren herzlichen Dank im Namen unserer Stiftung aus“, so die Geschäftsführerin der Kinderstiftung Bodensee Petra Demmer.