Großes Polizeiaufgebot beendet Party am Freibad

Großes Polizeiaufgebot beendet Party am Freibad
Zahlreiche Polizisten kontrollierten die Feierenden. (Bild: David Pichler)

Weingarten (dpi) – Die Polizei löste in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 3 Uhr eine Ansammlung von 40 bis 50 Personen auf dem Parkplatz des Weingartener Freibads auf. Einige der Partygänger flüchteten in den Wald.

Der Parkplatz des Freibads etablierte sich seit Beginn der Corona Pandemie zu einem beliebten Treffpunkt für jüngere Menschen. Trotz bestehender Corona Einschränkungen hatten sich dort in den letzten Wochen wieder vermehrt Personen getroffen, was auch der Polizei nicht unbemerkt blieb.

Mehrere Anrufer hatten auf die am Freibad Parkplatz stattfindende Party aufmerksam gemacht. Um 3 Uhr rückten rund zirka 25 Beamte zur Auflösung der unerlaubten Ansammlung an. Zahlreiche Feierende flüchteten während dem Eintreffen der Polizei in den Wald und ließen ihre Autos stehen.

Die Polizei war mit einigen Streifenwagen vor Ort. (Bild: David Pichler)

„Von den Personen, die wir noch antreffen konnten wurden die Personalien festgestellt“, so der Einsatzleiter des dortigen Polizeieinsatzes gegenüber dem Wochenblatt. Den Anwesenden wurden desweiteren ein Platzverweis ausgesprochen. Einige von Ihnen müssen mit einer Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Corona Verordnung rechnen.

Einige Partygänger hinterließen eine menge Müll. (Bild: David Pichler)