Geschlagen und ausgeraubt – Nächtlicher Überfall auf der Hans-Böckler-Straße

Geschlagen und ausgeraubt – Nächtlicher Überfall auf der Hans-Böckler-Straße
Eine Gruppe Heranwachsende wurde geschlagen und ausgeraubt / Symbolbild Faust (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (ots) – Am Samstagabend, 22.05.2021, 21:35 Uhr, kam es zu einem Raub in der Hans-Böckler-Straße in Friedrichshafen.

Drei alkoholisierte Heranwachsende baten am Skater Park in der Länderöschstraße eine ihnen unbekannte Gruppe von 6 – 12 männlichen Heranwachsenden um Hilfe. Die drei ortsunkundigen Heranwachsenden fanden nicht zurück zum Stadtbahnhof. Die unbekannte Gruppe bot ihnen an, sie dorthin zu führen. Auf dem Weg dorthin kam es plötzlich und unvermittelt zu einem Angriff durch die unbekannte Personengruppe auf die drei geschädigten Heranwachsenden.

Hierbei wurde mindestens ein Schlagring eingesetzt. Nach einer Rangelei und mehrfachen Schlägen konnten die Geschädigten zum Teil flüchten, wurden wieder eingeholt und weiter geschlagen. Bei dem Raubgut handelt es sich um einen Adidas Rucksack in Schwarz, ein IPhone 11 und ca. 120 Euro, was letztlich herausgegeben wurde, um weitere Gewalt abzuwenden. Alle Geschädigten erlitten leichte Verletzungen welche im Klinikum FN behandelt werden mussten.

Vor Ort wurden Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, welche jedoch negativ verliefen.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Friedrichshafen unter 07541/701-0, oder der Kriminaldauerdienst in Ravensburg unter 0751/803-4444 entgegen.