Gerold Hagen geht in den wohlverdienten Ruhestand

Gerold Hagen geht in den wohlverdienten Ruhestand
Gerold Hagen wird in den Ruhestand verabschiedet. (Bild: Erwin-Teufel-Schule Spaichingen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Spaichingen – Während der letzten Gesamtlehrerkonferenz verabschiedete der Schulleiter Dr. Walter Blaudischek seinen Leiter der Werkstätten Gerold Hagen, der immer mit vollem Herzen Lehrer und Vorbild war, am 27.07.2022 in den wohlverdienten Ruhestand.

Geboren 1958 in Spaichingen und nach leitenden Tätigkeiten in der Region und zuletzt Inhaber der „Hagen-CNC Drehtechnik“ startete Herr Hagen im September 1999 als Technischer Lehrer an der Schule.

Gerold Hagen zeigte in all den Jahren ein vorbildliches Engagement und eine starke Verbundenheit mit Beruf und Schule. Dieser Einsatz wurde durch die zeitnahe Beförderung im August 2010 zum Technischen Oberlehrer und Fachbetreuer gewürdigt. Als Leiter der Werkstätten war Hagen das gute Miteinander und das Teilen und Weitergeben von Fachwissen wichtig. Bis zuletzt hielt er interne Fortbildungen für das Kollegium.

Die Vermittlung der Grundtugenden wie Fleiß, Disziplin, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit waren Herrn Hagen äußerst wichtig und er hat diese auch stets vorgelebt. Herr Hagen hat einen signifikanten Beitrag für die Zerspanungstechnik und die Weiterentwicklung der Schule geleistet. Nun kann er seinen wohlverdienten Ruhestand mit der Familie und mit Tennis genießen.

(Pressemitteilung: Erwin-Teufel-Schule Spaichingen)