Gefahrene Kilometer nachtragen

Gefahrene Kilometer nachtragen
zurückgelegte Kilometer mit dem Rad können nachgetragen werden. (Bild: picture alliance / Jochen Tack | Jochen Tack)
WOCHENBLATT
Redaktion

Biberach – Seit Mittwoch, 8. Juni, ist der offizielle Aktionszeitraum des Biberacher „Stadtradelns“ zu Ende. Gefahrene Kilometer können jedoch über den Aktionszeitraum hinaus bis einschließlich Dienstag, 14. Juni, nachgetragen werden.

Wer in den letzten Tagen jede freie Minute zum Radeln genutzt hat und keine Zeit hatte, Kilometer einzutragen, braucht sich keine Sorgen zu machen. Denn die Kilometer, die man vom 18. Mai bis 7. Juni mit dem Fahrrad zurückgelegt hat, können unter www.stadtradeln.de/radlerbereich noch bis einschließlich 14. Juni nachgetragen werden. Teilnehmende ohne Internet, welche ihre Kilometer mithilfe des Kilometer-Erfassungsbogens zählen, können diesen noch bis einschließlich Samstag, 11. Juni, an die Stadtverwaltung Biberach – Dezernat Bauen und Planen, Baubürgermeister, Museumstraße 2, 88400 Biberach, senden, beziehungsweise dort in den Briefkasten einwerfen.

Information:

Aktuell (Stand 8. Juni) haben die 1554 aktiven Teilnehmenden des Biberacher „Stadtradelns“ gemeinsam sagenhafte 318 788 Kilometer auf dem Fahrrad zurückgelegt.

(Pressemitteilung: Stadt Biberach)