Gefälschter Impfausweis fliegt auf

Gefälschter Impfausweis fliegt auf
Impfpass und Impfausweis für eine Covid 19 Erst- oder Zweitimpfung, Eintrag in ein gültiges deutsches Zertifikat / Symbolbild (Bild: picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer)
WOCHENBLATT
Redaktion

Zimmern ob Rottweil (ots) – Aufgeflogen ist ein 31-Jähriger am Donnerstagabend, als er seinen Impfausweis in einer Apotheke in der Hauptstraße digitalisieren lassen wollte. Wie es sich herausstellte, war das Dokument aber gefälscht, weswegen die Polizei nun wegen Urkundenfälschung ermittelt.

Als der Mann seinen Ausweis in der Apotheke vorzeigte, fielen dort schon die augenscheinlichen Veränderungen auf, weswegen die die Polizei verständigt worden war. Diese prüfte die im Ausweis angegebenen Daten und stellte fest, dass diese nicht zutreffend waren. Über die Staatsanwaltschaft Rottweil ließen sich die Polizeibeamten eine sofortige Wohnungsdurchsuchung anordnen, bei der die falsche Urkunde letztendlich auch aufgefunden wurde. Zudem fielen den Beamten Blankodokumente in die Hände, deren Herkunft noch geklärt werden muss.

Die Ermittlungen in dem Fall dauern daher noch an. Die Digitalisierung des Impfasses ist eine zusätzliche Möglichkeit, Corona-Impfungen auf Geräten, wie einem Smartphone, zu dokumentieren.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Konstanz)