Gas- mit Bremspedal verwechselt: Auto kracht in Schnellimbiss

Gas- mit Bremspedal verwechselt: Auto kracht in Schnellimbiss
Ein 85 Jahre alter Mann verwechselte beim Ausparken die Pedale und krachte in einen Schnellimbiss // Symbolbild (Bild: picture alliance / Daniel Bockwoldt | Daniel Bockwoldt)
WOCHENBLATT
Redaktion

Salem/Bodenseekreis (ots) – Drei Verletzte und Sachschaden in Höhe von rund 35.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmittag gegen 12.30 Uhr in der Bahnhofstraße ereignet hat.

Ein 85 Jahre alter Mann parkte seinen Wagen zunächst vorwärts auf dem Parkplatz vor einem Schnellimbiss-Restaurant ein. Beim Versuch, seine Parkposition zu verändern, verwechselte er, den jetzigen Erkenntnissen nach, aus Unachtsamkeit das Gas- mit dem Bremspedal. Dabei beschleunigte der Wagen stark, durchbrach den gläsernen Eingangsbereich und kam erst an der Verkaufstheke zum Stehen.

Ein 59-jähriger Kunde, der sich im Imbiss aufhielt, wurde vom Wagen erfasst und mittelschwer verletzt. Ein 31 Jahre alter Verkäufer erlitt durch umherfliegende Trümmerteile leichte Verletzungen. Der 85-jährige Unfallverursacher erlitt einen Schock. Alle drei Beteiligten wurden von hinzugerufenen Rettungsdiensten in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Um den Wagen, an dem der Sachschaden auf etwa 5.000 Euro beziffert wird, kümmerte sich ein Abschleppdienst.

Während der Unfallaufnahme und den Bergungsmaßnahmen, in die neben dem Rettungsdienst, samt Notarzt und Rettungshubschrauber, auch die Feuerwehr eingebunden war, musste die Straße kurzzeitig voll gesperrt werden.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)