Gartenschau-Areale in den Blick genommen

Gartenschau-Areale in den Blick genommen
Gemeinderäte und Mitarbeiter haben das Gelände der Gartenschau in Eppingen besichtigt. (Bild: Stadt Wangen/sum)
WOCHENBLATT
Redaktion

Wangen – Mitglieder des Gemeinderats, Mitarbeitende der Stadt Wangen und der Landesgartenschau GmbH mit Oberbürgermeister Michael Lang und den beiden Geschäftsführern der Landesgartenschau GmbH, Edith Heppeler und Karl-Eugen Ebertshäuser an der Spitze, haben das Gelände der Gartenschau in Eppingen besichtigt.

Im Wangen-Garten wurde ein Halt eingelegt. 175 Kilometer Luftlinie sind es von der Stadt unweit von Heilbronn bis nach Wangen im Allgäu. Der Wegweiser soll die Richtung zeigen für all jene, die in zwei Jahren zur Landesgartenschau ins Allgäu kommen wollen.

Der Aufenthalt in Eppingen diente ebenso wie tags zuvor der Besuch auf dem noch im Bau befindlichen Gelände der Gartenschau 2023 in Balingen und dem Areal der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn der Information und dem Austausch.

Während in Balingen und Eppingen das Hauptaugenmerk auf dem jeweiligen Stadtumbau und der Vorbereitung zur Ausstellung lag, diente der Stopp in Heilbronn dazu, Eindrücke zu sammeln, wie das Gelände dort nach der großen schau aussieht.

(Pressemitteilung: Stadt Wangen)