Gärten laden zum Entdecken ein: Tag der offenen Gartentür am Sonntag, 26. Juni 2022

Gärten laden zum Entdecken ein: Tag der offenen Gartentür am Sonntag, 26. Juni 2022
Ein sommerliches Gartenbeet im Landkreis Lindau. (Bild: Landkreis Lindau, Bernd Brunner)
WOCHENBLATT
Redaktion

Lindau (Bodensee) – „…heimische Paradiese entdecken!“ Unter diesem Motto sind am Sonntag, 26. Juni 2022, wieder zahlreiche private Gärten für Besucher geöffnet. Von 10 bis 17 Uhr findet der diesjährige „Tag der offenen Gartentür“ statt. Nach zweijähriger Corona-Pause wird dieser Tag im Regierungsbezirk Schwaben heuer zum 21. Mal durchgeführt. Einen ganzen Tag lang dürfen die Besucher viele Beispiele schwäbischer Gartenkultur entdecken und kennenlernen.

„Wer sich neue Ideen holen oder sich über die neuesten Gartentipps austauschen möchte, der ist beim Tag der offenen Gartentür genau richtig“, sagt der Lindauer Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege, Bernd Brunner. Über die Jahre habe sich der Tag zu einer richtigen Infobörse entwickelt.

Die geöffneten Gärten im Kurzüberblick:

Thomas und Eliane Rost öffnen in der Rickenbacherstr. 104b in Lindau ihren 100 m² großen reinen Naturgarten, direkt am Rickenbach mit Schwerpunkt Funkien
und viel Lebensraum für Weinbergschnecken, Vögel, Wespen und Hornissen. Bitte keine Hunde – Parken entlang der Straße, nicht im Hof.


Die Gartenanlage Eichwald in der Eichwaldstr in Lindau (gegenüber der Therme) öffnet seine Türen. Vielfältige Gartenformen von 100 – 450 m² mit zahlreichen
Zier- und Nutzpflanzen gibt es zu entdecken.

Der Verein „Grünes Klassenzimmer Lindau e.V.“ in der Anheggerstraße 40 in Lindau lädt in sein Naturparadies ein. Eine 12.000 Quadratmeter große ehemalige
Parkanlage mit altem Baumbestand, die jetzt als Kindergarten genutzt wird und viele Möglichkeiten bietet, die Natur zu entdecken.

Der Verein Haug am Brückele e.V. in der der Köchlinstr. 23 in Lindau öffnet sein 1.700m² großes Hofgrundstück mit Bauerngarten im alten Ortskern von Lindau-
Reutin. Die Vereinsmitglieder pflegen den Garten und leiten Kindergruppen zum nachhaltigen Umgang mit der Natur an.

Rita Motz zeigt in Heimisreutin 6 in Lindau ihren 400 m² großen Gemüse- und Beerengarten mit über 30 verschiedenen Gemüsesorten. Tipps und Tricks rund um Gemüse und Beeren. Bitte keine Hunde.

Der Verein „Blumen- und Gartenfreunde Lindenberg e.V.“ in der Sonnenhalde 15a in Lindenberg lädt ein in seinen 20 Jahre alten Lehrgarten. Im 1.000 m² großen Schaugarten befinden sich Obstbäume, Bauerngarten, Beerensträucher, Hochbeete, Blumenwiese und viele Rosen und Stauden. Es gibt ein attraktives Rahmenprogramm. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.


Die Aktion bietet sowohl Gartenbesitzern als auch Gartenbesuchern Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, Garten-Erfahrungen auszutauschen, Anerkennung und Lob zu ernten sowie Anregungen für den eigenen Garten mit nach Hause zu nehmen. Eine Anmeldung ist nirgends erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenlos.

(Pressemitteilung: Landratsamt Lindau)