Funkenzunft kann Bäume nicht einsammeln

Funkenzunft kann Bäume nicht einsammeln
Schon das Einsammeln der Christbäume sei bei der aktuellen 2G+-Regelung nicht durchführbar. (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Wangen – Die Funkenzunft Wangen sieht auch dieses Jahr wegen der Pandemie keine Möglichkeit, einen Funken in gewohnter Weise abzubrennen. Deshalb hat die Vorstandschaft jetzt mit großem Bedauern beschlossen, auch keine Christbäume im Stadtgebiet zu sammeln. Die Stadt Wangen ermöglicht es dennoch auch 2022 wieder, dass die Bäume in der Kernstadt an den bekannten Plätzen abgelegt werden können.

Die Vorsitzende der Funkenzunft, Sabine Berte-Walser, und ihre Mitvorstände bedauern zutiefst, dass die alten Bräuche auch in diesem Jahr nicht stattfinden können. „Wir würden gerne einen Funken abbrennen, aber die geltenden Vorgaben machen es uns einfach unmöglich, einen Funken zu planen“, sagt sie. Schon das Einsammeln der Christbäume sei bei der aktuellen 2G+-Regelung nicht durchführbar.  

Die Stadt Wangen hat dennoch die Christbaumsammelstellen wie in der Vergangenheit eingerichtet. So soll den Bürgerinnen und Bürgern die Abgabe der Bäume erleichtert werden. Und es soll vermieden werden, dass Bäume wild abgelagert werden. Der städtische Bauhof wird sie – je nach Wetterlage – ab Montag, 31. Januar 2022 abtransportieren. Wer seinen Baum erst später abgeben möchte, kann ihn zum Entsorgungszentrum des Landkreises Ravensburg in Obermooweiler bringen.

Sammelstellen:

  • Sattel / Galgenbühl: Grüntenweg, gegenüber vom Schwarzwaldweg
  • Kriegerheim: Argonnenstraße, Wendeplatte am Weiher
  • Berger Höhe:   Nieratzer Weg, Wendeplatte der Berger Höhe-Schule, Nieratzer Weg,  Ecke Mörikeweg, Uhlandweg, neben Hof Netzer, gegenüber Nr. 11
  • Haid: Gustav-Freytag-Straße    Parkplatz an der Louise-Aston-Straße, Prato-Straße, Ecke Gordian-Scherrich-Straße
  • Wittwais: Siebenbürgenstraße, Ecke Oderstraße, Richtung Banatstraße
  • Waltersbühl:   Am Waltersbühl, Ecke Pfannerstraße, Fr.-Jos.-Spiegler-Str., Ecke August-Braun-Straße, August-Braun-Straße, Ecke Christoph-Crimmer-Weg, August-Braun-Straße, vor Haus Nr. 27, Fr.-Jos.-Spiegler-Str., vor Haus Nr. 69 am Wald, Fr.-Jos.-Spiegler-Str., vor Haus Nr. 75 Ecke Waldweg, Karl-Saurmann-Straße, Wendeplatte am Spielplatz
  • Praßberg: Wermeisterweg, Ecke Joh.-Jung-Straße am Spielplatz, Andreas-Rauch-Straße, Ecke Praßbergstraße auf Spielplatz
  • Vorstadt: Leutkircher Straße, am Jugendhaus, Leutkircher Straße, Ecke Schäferhofweg, Schießstattweg, neben dem Spielplatz
  • Hinteres Ebnet: Friedrich-Ebert-Straße, Ecke Ebnetstraße vor Haus Nr. 19
  • Epplings: Am Epplingser Bach vor der Bushaltestelle
  • Kohlplatz: Sigmannser Weg, Weg neben der Kanalbrücke
  • Atzenberg: Kopernikusweg, Spielplatz, Ecke Simoniusstraße/ Fraunhoferstraße
  • Gehrenberg: Am Gehrenberg, Ecke Südring
  • Auwiesen: Südring, Ecke Einfahrt z. Tiefgar. vor Haus Nr. 15
  • Vorderes Ebnet: Am Klösterle, Ecke Am Bleichehof
  • Stadtmitte: Aumühleweg neben der Einfahrt zur Argensporthalle

(Pressemitteilung: Stadtverwaltung Wangen im Allgäu)