Frühe Bildung – Ute Stehle ist neue Brückenbauerin

Frühe Bildung – Ute Stehle ist neue Brückenbauerin
Ute Stehle ist seit dem 01. Januar als Brückenbauerin tätig. (Bild: SV)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee (ab) – Das Bundesprogramm „Kita-Einstieg – Brücken bauen in frühe Bildung“ soll Chancengleichheit für alle Kinder ermöglichen. Er hat im April 2017 begonnen und geht nun bis Ende 2022 in die Verlängerung. Im Landkreis Ravensburg ist neben Ravensburg, Wangen und Isny auch die Stadt Bad Waldsee mit dabei. Seit dem 1. Januar ist Ute Stehle hier als Brückenbauerin tätig.

Im Fokus des Bundesprogramms stehen Kinder und Familien, die bisher nicht oder nur unzureichend Kindertagesbetreuung als Form der frühen Bildung nutzen. Das können Familien mit Flucht- und Migrationsgeschichte sein oder auch Familien, die in ökonomischen Risikolagen, familiärer Bildungsbenachteiligung oder stark belasteten Wohnverhältnissen leben.

Damit alle Kinder und Familien gleichermaßen von früher Bildung profitieren und gleiche Chancen für alle geschaffen werden, leistet die Stadt Bad Waldsee im Rahmen des Bundesprogramms Unterstützung: Die Brückenbauerin bietet Betreuung, Beratung und Begleitung an. Dabei orientiert sie sich stets an den Bedürfnissen der Kinder und Familien.

Folgende Angebote gibt es in Bad Waldsee:

Regelmäßige Familienbesuche in städtischen Unterkünften (bedarfsorientierte  Betreuung, Begleitung und Beratung) Offene Spielgruppen für Eltern und Kinder unter drei Jahren in den städtischen  Anschlussunterbringungen für Geflüchtete Erstellen von gemeinsamen Projekten mit der Integrationsbeauftragten der Stadt Bad Waldsee und den Integrationsmanagern der städtischen Anschlussunterbringungen sowie den Zuständigen der Obdachlosenunterbringung Austausch und Kontaktpflege mit den Integrationsmanagern der in privatem Wohnraum lebenden Geflüchteten Gemeinsame Familienbesuche  bei Familienzuwachs mit der Familienbesucherin  der Stadt Bad Waldsee bei Familien mit Migrationsgeschichte Präsenz im Eltern-Kind-Café bei Begleitung und Betreuung von zugewanderten Familien Kooperation mit den Kindertageseinrichtungen der Stadt Bad Waldsee (trägerübergreifend Einzelfallhilfe nach Bedarf) Alle Angebote sind kostenlos und basieren auf Freiwilligkeit der Familien.

Seit dem 1. Januar ist die Erzieherin Ute Stehle in Bad Waldsee als Brückenbauerin tätig. Sie ist erreichbar per E-Mail an u.stehle@bad-waldsee.de oder unter Tel. 0151-18558998.

Die Koordinations-Netzwerkstelle in Ravensburg steuert die Umsetzung aller Fachkräfte für den Landkreis (Ravensburg, Wangen, Isny und Bad

Waldsee) im Bundesprogramm. Ansprechpartnerin ist  Sozialpädagogin Melanie Dittus, erreichbar per E-Mail an m.dittus@rv.de oder unter Tel.

0751-85-3219.

Mehr zum Bundesprogramm gibt es auf www.fruehe-chancen.de/kita-einstieg