Frontalzusammenstoß: 49-Jährige in Gegenverkehr geraten

Frontalzusammenstoß: 49-Jährige in Gegenverkehr geraten
Bei einem Verkehrsunfall in Bad Buchau wurden vier Personen verletzt // Symbolbild (Bild: picture-alliance-fotostand-fotostand-gelhot)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Buchau (ots) – Vier verletzte Personen und fünf kaputte Autos sind das Resultat eines Unfalls am Mittwoch bei Bad Buchau. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall kurz vor 18 Uhr.

VW prallt frontal mit Opel zusammen

Eine 49-Jährige fuhr mit ihrem VW auf der L275 von Bad Buchau in Richtung Bad Schussenried. Aus noch unbekannter Ursache geriet sie nach links auf die Gegenfahrbahn. Zunächst streifte sie den Porsche eines 36-Jährigen. Danach stieß sie gegen einen dahinter fahrenden BMW eines 76-Jährigen. Zum Schluss prallte sie frontal mit dem Opel eines 34-Jährigen zusammen. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde noch ein Citroen beschädigt.

Mit schweren Verletzungen in Klinik gebracht

Bei dem Unfall erlitten die Unfallverursacherin und der Fahrer des Opel schwere Verletzungen. Der Porsche und BMW Fahrer wurden leicht verletzt. Sie kamen alle in umliegende Krankenhäuser. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Gesamtschaden etwa 90.000 Euro

Bis auf den Citroen mussten alle Fahrzeuge abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 90.000 Euro. Die L275 musste für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ulm)