Frontal gegen einen Baum – Mann verletzt sich schwer

Frontal gegen einen Baum – Mann verletzt sich schwer
Ein Notarzteinsatzfahrzeug mit Blaulicht im Einsatz. (Bild: picture alliance/dpa | Daniel Bockwoldt)
WOCHENBLATT
Redaktion

Riedlingen (ots) – Gegen 0.30 Uhr fuhr ein 30-Jähriger mit seinem Lada von Pflummern nach Friedingen. In einer engen Linkskurve kam der Mann von der Fahrbahn ab. Sein Fahrzeug prallte gegen einen Baum. Der Mann wurde im Auto eingeklemmt und verletzte sich schwer.

Die Feuerwehr musste den Verletzten mit einer Rettungsschere herausschneiden. Ein Krankenwagen brachte ihn ins Krankenhaus. Die Polizei hatte den Verdacht, dass Alkohol im Spiel sein könnte. Ein Arzt nahm dem 30-Jährigen im Krankenhaus Blut ab. Die Polizei schätzt den Schaden am Auto auf etwa 10.000 Euro. Ein Abschlepper nahm das Auto mit. Die Fahrbahn war für die Dauer des Unfallaufnahme voll gesperrt.

Hinweis der Polizei: Das Unfallrisiko steigt bereits bei geringem Alkoholkonsum

Alkohol beeinflusst die Hör- und Sehfähigkeit, sowie das Koordinations- und Reaktionsvermögen. Entfernungen und Geschwindigkeiten werden falsch eingeschätzt. Menschen unter Alkoholeinfluss unterschätzen Gefahren und sind enthemmt. Wer betrunken Auto fährt, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch andere. Deshalb drohen der Verlust der Fahrerlaubnis, hohe Geldbußen und Punkte im Verkehrszentralregister. Die Polizei empfiehlt daher konsequent zwischen Alkoholkonsum und Fahren zu trennen.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ulm)