Freundliche Aussichten zum Wochenende: Sommerwetter zum meteorologischen Sommeranfang?

Freundliche Aussichten zum Wochenende: Sommerwetter zum meteorologischen Sommeranfang?
Die Aussichten zum Wochenende sind durchaus positiv zu betrachten. Wie startet der meteorologische Sommer? (Bild: Pixabay)

Lindau/Bodensee (nk) – Die Aussichten fürs letzte Mai-Wochenende sind durchaus positiv zu betrachten. Regen ist ab Freitag vorübergehend kaum mehr Thema. Am Donnerstag bleibt uns noch eine gewisse Wechselhaftigkeit mit Wolken und anfangs Regen erhalten. Wie beginnt der meteorologische Sommer 2021? Sommerwetter?

Der Donnerstag startet verbreitet mit Regen und einem lebhaften Westwind. Im Laufe des Vormittags ziehen sich die Niederschläge zurück und klingen im Laufe des Tages ab. Anschließend ist der Himmel oftmals bewölkt, wobei die Sonnenanteile regional zunehmen.

Die Höchstwerte erreichen bis zum Nachmittag 13 bis 16 Grad, was für die Jahreszeit weiterhin spürbar zu kühl ist. Der flotte Westwind macht sich auch am Wellengang des Bodensees sichtbar und verliert im Laufe der zweiten Tageshälfte an Geschwindigkeit.

Ein Regengebiet positioniert sich in den Frühstunden des Donnerstags über dem Bodensee. (Grafik: wxcharts.com)

Das Regengebiet, das uns in den Frühstunden am Donnerstag erwartet, zeigt sich anhand von dieser Wetterkarte anschaulich. Die Regenfront positioniert sich direkt über dem Bodensee.

Am Freitag übernimmt die Sonne die Regie übers Wetter. Den meisten Sonnenschein wird es vermutlich am Vormittag geben. Durch den vermehrten Sonnenschein klettern die Höchstwerte bis in die Nachmittagsstunden auf 18 bis 21 Grad. Dazu weht der Wind aus bodennah nördlichen Richtungen meist nur schwach bis mäßig.

Zum Samstag nimmt der Bewölkungsgrad vorerst wieder zu. Insbesondere ab dem Nachmittag und Abend sind örtliche Regenschauer möglich. Viel Regen ist allerdings nicht zu erwarten. Mit Höchstwerten von 17 bis 20 Grad ändert sich an den Temperaturen wenig.

Am Sonntag scheint tagsüber häufig die Sonne – bis 22 Grad möglich. (Bild: Pixabay)

Am Sonntag dürfen wir uns voraussichtlich auf freundliche Sonnenstunden einstellen. Neben harmlosen Wolkenfeldern scheint tagsüber häufig die Sonne, wodurch die Spitzenwerte auf 19 bis 22 Grad ansteigen. Der Nordwind weht dazu sehr unangenehm und kräftig und überschattet den freundlichen Sonntag etwas.

Zu Wochenbeginn, dem Montag, ist meteorologischer Sommeranfang 2021. Aus kalendarischer oder astronomischer Sichtweise startet der Sommer erst am 21. Juni. In der Meteorologie ist der Sommeranfang schon am 01. Juni, weil man die Jahreszeiten in ganze Monate teilt (Datenfassung).

Und wie verläuft der meteorologische Sommeranfang?

Wahrscheinlich der Jahreszeit entsprechend – so das Mittel. In den Wettermodellen herrschen allerdings noch einige Unsicherheiten.

Das GFS-Modell rechnet mit Sommerwetter zum meteorologischen Sommeranfang. (Grafik: Wetterzentrale.de)

Das amerikanische GFS-Modell würde uns Sommerwetter pünktlich zu den ersten meteorologischen Sommertagen bringen. Diese Wetterkarte zeigt die Temperaturen in 1.500m Höhe (850hPa) für Mitteleuropa und Deutschland am 02. Juni.

Landesweit hätten wir demnach Luftmassentemperaturen von um die 10 Grad. Um die Temperaturen am Erboden zu ermitteln, kann man dazu etwa 15 bis 18 Grad hinzuaddieren. Das wären dann verbreitet sommerliche 25 bis 28 Grad.

Ob diese Berechnungen im Endeffekt Recht behalten, müssen wir natürlich noch abwarten. Ob das Wetter zudem makellos wäre (Sonnenschein) ist sehr fraglich. Für Sommerliebhaber bestehen dennoch begründete Hoffnungen.