Freude und Erleichterung: Bregenzer Festspiele finden vor vollen Rängen statt

Freude und Erleichterung: Bregenzer Festspiele finden vor vollen Rängen statt
Die FestspielbesucherInnen dürfen sich in diesem Sommer auf eine Neuauflage der Verdi-Oper „Rigoletto“ auf der Bregenzer Seebühne freuen. (Bild: Ulrich Stock)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bregenz (wb) – Die neuen Regelungen der österreichischen Bundesregierung machen es möglich: Rigoletto und alle weiteren Produktionen der Bregenzer Festspiele 2021 können ohne Einschränkung der Besucherzahlen stattfinden.

Alle Festspielgäste müssen geimpft, genesen oder getestet sein, an Spielabenden werden die 3-Gs am Vorplatz des Festspielhauses laut Pressemitteilung der Festspiele kontrolliert.

Es geht auf allen Ebenen aufwärts: Sämtliche Produktionen finden statt, dabei müssen keine Plätze frei bleiben. Festspielpräsident Hans-Peter Metzler begrüßt die Entscheidung der österreichischen Bundesregierung: „Wir haben nun positive Rahmenbedingungen für eine Saison voller künstlerischer Höhepunkte. In zahlreichen Abstimmungen haben wir gemeinsam mit der Vorarlberger Landesregierung ausgelotet, wie wir Kulturgenuss und Sicherheit gut zusammenbringen.“

Beim Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner bedankt sich Metzler ausdrücklich für seinen Einsatz und den engen und vertrauensvollen Austausch.

„Der Boden ist bereitet für das 75-Jahr-Jubiläum der Bregenzer Festspiele und für einen unvergesslichen Sommer“, sagt Intendantin Elisabeth Sobotka. „Wir freuen uns besonders, dass uns der Rigoletto-Narrenkopf ein weiteres Mal durch die Saison begleitet. Zahlreiche der uns verbundenen Künstlerinnen und Künstler kehren nach Bregenz zurück. Das ist für mich ein deutliches Zeichen ihrer Wertschätzung für dieses Festival und ein großes Kompliment an das gesamte Team.“

Seit der Ankündigung vom vergangenen Freitag, dass die Restriktionen zum 1. Juli deutlich gelockert werden, ist die Nachfrage im Ticket Center spürbar gestiegen. „Viele haben auf diese positive Entscheidung direkt reagiert“, berichtet der kaufmännische Direktor Michael Diem.

Derzeit erarbeiten die Bregenzer Festspiele ein umfangreiches Präventionskonzept, das zum Monatsende fertig sein soll. Klar ist schon jetzt: Zugelassen sind gemäß der 3-G-Regel nur geimpfte, getestete oder genesene Besucherinnen und Besucher. Über vier Kontrollpunkte erhalten sie Zutritt zum Vorplatz des Festspielhauses, der an Rigoletto-Spielabenden gesperrt wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die 75. Bregenzer Festspielsaison lockt mit einem vielfältigen Programm, das Neues neben Bewährtem in einem breitgefächerten Bogen präsentiert. Die Oper im Festspielhaus Nero eröffnet am 21. Juli die Bregenzer Festspiele 2021. Tags darauf feiert das Spiel auf dem See Rigoletto Wiederaufnahme-Premiere auf der Seebühne.

Insgesamt sind bereits 115.000 Tickets verkauft, 65.000 Tickets zusätzlich gebucht.

Es gibt noch Karten im freien Verkauf, teilen die Organisatoren mit.

Die Bregenzer Festspiele 2021 finden von 21. Juli bis 22. August statt, Tickets und Informationen unter www.bregenzerfestspiele.com sowie Telefon 0043 5574 4076.