Freibadsaison ist zu Ende: Stadt Friedrichshafen zieht positive Bilanz

Freibadsaison ist zu Ende: Stadt Friedrichshafen zieht positive Bilanz
Insgesamt 70.241 Badegäste besuchten in dieser Saison das Wellenfreibad in Ailingen. (Bild: Stadt Friedrichshafen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Am vergangenen Sonntag ging die Freibadsaison im Strandbad Friedrichshafen, im Frei- und Seebad Fischbach und im Wellenfreibad Ailingen zu Ende. Die Bilanz in den Freibädern in diesem Jahr ist sehr positiv und liegt deutlich über den Zahlen des Jahres 2021 und sogar über den Zahlen des Jahres 2019, dem letzten Jahr vor Corona.

„Es war eine sehr gute Saison mit vielen Sonnenstunden. Die Besucherzahlen sind sehr positiv und liegen auch über den Zahlen im Jahr 2019, dem letzten Jahr mit Normalbetrieb“, so Daniela Zweifel, Verantwortliche für die städtischen Bäder beim Amt für Bildung, Betreuung und Sport.

Bis Sonntag, 18. September haben rund 338.497 Menschen das Frei- und Seebad Fischbach, das Strandbad Friedrichshafen und das Wellenfreibad Ailingen besucht. 2019 waren es in der gesamten Saison rund 268.264 Badegäste in allen drei Freibädern.

Frei- und Seebad Fischbach

Das Frei- und Seebad Fischbach begrüßte insgesamt 125.524 Besucherinnen und Besucher in dieser Saison. Im Vergleich: 2021 waren es 92.253 Badegäste und 2019 96.117 Badegäste. Besucherstärkster Tag war der 18. Juni mit 4.035 Gästen.

Strandbad Friedrichshafen

Das Strandbad Friedrichshafen nutzten insgesamt 142.732 Besucherinnen und Besucher in dieser Saison. Im Vergleich: 2021 waren es 82.761 Badegäste und 2019 115.439 Badegäste. Besucherstärkster Tag war wie im Strandbad der 18. Juni mit 3.977 Gästen.

Wellenfreibad Ailingen

Das Wellenfreibad Ailingen hatte insgesamt 70.241 Besucherinnen und Besucher in dieser Saison. Im Vergleich: 2021 waren es 44.729 Badegäste und 2019 56.708 Badegäste. Besucherstärkster Tag war der 19. Juni mit 2.820 Gästen.

(Pressemitteilung: Stadt Friedrichshafen)