Freibad Fischbach knackt die 100.000er-Marke

Freibad Fischbach knackt die 100.000er-Marke
(von links): Christine Kirchner (Betriebsleiterin), Hubert Kling mit Sohn Jakob (2), Marion Kling mit Jonas (8) und Aaron (5) sowie Erster Bürgermeister Fabian Müller. (Bild: Stadt Friedrichshafen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Der Sommer 2022 ist heiß und dauert schon Wochen an. Auch die Zahl der Badegäste im Frei- und Seebad Fischbach spiegelt das wider. Jetzt ist erst Mitte August und Erster Bürgermeister Fabian Müller und Betriebsleiterin Christine Kirchner konnten bereits den 100.000 Badegast begrüßen.

Kurz nach 15.30 Uhr am Montagnachmittag war es soweit, dann betrat der 100.000 Badegast das Frei- und Seebad in Fischbach. Es war Marion Kling aus Fulda. Sie war sichtlich überrascht, als ihr Erster Bürgermeister Fabian Müller einen Blumenstrauß als 100.000ster Badegast im Freibad Fischbach überreichte.

„Wir sind heute angekommen und machen eine Woche Urlaub am Bodensee. Wir waren heute schon im Zeppelin Museum und wollten nun noch mit den Kindern schwimmen gehen“, so Kling. Mit dabei waren ihr Mann Hubert und die Kinder Jonas (8), Aaron (5) und Jakob (2). Zum Blumenstrauß gab es auch noch einen Gutschein über 50 Euro, der in den städtischen Bädern eingelöst werden kann.

Zum letzten Mal wurden im Frei- und Seebad Fischbach im Jahr 2018 mehr als 100.000 Besucherinnen und Besucher begrüßt. Damals waren es am Ende der Saison 127.761 Badegäste. Wenn die sommerlichen Temperaturen weiter anhalten, kann diese Marke sicher noch geknackt werden. Die Freibadsaison im Frei- und Seebad Fischbach dauert noch bis 18. September. Das Bad ist von Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr und am Wochenende und Feiertagen von 9 bis 20 Uhr bei jeder Witterung geöffnet.

(Pressemitteilung: Stadt Friedrichshafen)