Klartext und Impulse für Frauen FrauenWirtschaftsTag am Innovations- und Forschungscentrum Tuttlingen

FrauenWirtschaftsTag am Innovations- und Forschungscentrum Tuttlingen
Auf wertvolle Impulse und viele Kontakte dürfen sich Teilnehmerinnen beim FrauenWirtschaftsTag am 21. Oktober im IFC in Tuttlingen freuen. (Bild: Hochschule Furtwangen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Am Freitag, 21. Oktober, findet am Innovations- und Forschungscentrum (IFC) der Hochschule Furtwangen der „FrauenWirtschaftsTag“ statt.

Die Veranstaltung gehört zur Reihe der Frauenwirtschaftstage, die das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württembergs jedes Jahr organisiert, um die gleichberechtigte Beteiligung von Frauen in der Wirtschaft zu unterstützen. In diesem Jahr stehen die landesweit veranstalteten Tage unter dem Motto „Frauen. Gründen. Zukunft.“.

Die Stadt Tuttlingen richtet den FrauenWirtschaftsTag gemeinsam mit den Netzwerkpartnern Hochschule Furtwangen, dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI), dem Regionalbüro für berufliche Fortbildung Schwarzwald Baar Heuberg und der Agentur für Arbeit aus.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den Teilnehmerinnen ein Programm voller wertvoller Impulse rund um das spannende Thema Gründen anbieten können“, sagt Lucia Faller, Beauftragte für Chancengleichheit der Stadt Tuttlingen. Oberbürgermeister Michael Beck ist seit über 15 Jahren Schirmherr der Tuttlinger FrauenWirtschaftsTage.

Der FrauenWirtschaftsTag 2022 beginnt um 14 Uhr mit einer Begrüßung und dem anschließenden Impulsvortrag „Magische Kommunikation für Frauen – Klartext reden!“ von Referentin Regina Schulz, Inhaberin der Unternehmensberatung „schlau starten“.

Ab 16 Uhr können Teilnehmerinnen dann aus einem breiten Angebot wählen: eine Expertinnenrunde steht für individuelle Gründerinnenberatungen zur Verfügung und zeigt Wege und Möglichkeiten zum eigenen Unternehmen auf. Außerdem werden vier verschiedene Workshops angeboten: Der Frage „Wie entwickle ich eine Geschäftsidee erfolgreich?“ geht zum Beispiel Ursula Schulz von Team Schulz nach, und mit „Lego Serious Play“ zeigen Ulla-Britt Voigt vom Regionalbüro für berufliche Fortbildung und Dr. Nicole Bösch von der Agentur für Arbeit, wie spielerisch berufliche Entwicklungen geplant werden können.

Der Workshop „Design Thinking – anders und neu Ideen entwickeln“ wird vom Team des startUPcampus@HFU der Hochschule Furtwangen angeboten, genau wie „Eine eigene Webseite einfach entwerfen“.

„Der startUPcampus@HFU ist die Gründerförderung an der Hochschule Furtwangen, die bei uns am Innovations- und Forschungscentrum angesiedelt ist“, erklärt IFC-Innovationsmanagerin Regina Storz-Irion. „Das Thema Gründen hat bei uns einen besonders hohen Stellenwert. Deshalb freuen wir uns riesig, beim diesjährigen FrauenWirtschaftsTag Gastgeberinnen sein zu dürfen!“

Nach all diesen inspirierenden Inhalten soll aber auch eines nicht zu kurz kommen beim FrauenWirtschaftsTag in Tuttlingen: ausgiebige Gelegenheit zum Kontakte knüpfen und Netzwerken bieten die Veranstalterinnen mit einem abschließenden „Get Together“.

Für den FrauenWirtschaftsTag können sich Interessierte bis 15. Oktober ganz einfach per Mail anmelden.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)