Fördergelder ermöglichen neue digitale Angebote der Stadtbibliothek

Fördergelder ermöglichen neue digitale Angebote der Stadtbibliothek
Mit der Lernplattform „Brockhaus Schülertraining“ bietet die Stadtbibliothek ein multimediales Online-Lernangebot für die Klassen 5-10 zur Unterstützung des schulischen Lernens. (Bild: Stadt Sigmaringen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Sigmaringen –  Mit dem Förderprogramm „WissensWandel. Digitalprogramm für Bibliotheken und Archive“ unterstützt der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) Bibliotheken und Archive bei ihrer digitalen Weiterentwicklung. Das Programm ist Teil des Rettungs- und Zukunftsprogramms „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Die Stadtbibliothek Sigmaringen hat sich im vergangenen Jahr erfolgreich um Fördermittel beworben und konnte so neue Medien- und Serviceangebote realisieren.

Bereits zu Beginn der Pandemie war die Stadtbibliothek mit einem vielfältigen digitalen Angebot gut aufgestellt und konnte den Kundinnen und Kunden daher sofort eine ortsungebundene alternative Möglichkeit der Mediennutzung anbieten. Entsprechend sind im ersten Jahr der Pandemie die Nutzungszahlen der digitalen Angebote massiv angestiegen.

Mit Hilfe der Fördermittel konnten nun zwei weitere attraktive Angebote eingeführt werden:

Mit der Lernplattform „Brockhaus Schülertraining“ gibt es ein multimediales Online-Lernangebot für die Klassen 5-10 zur Unterstützung des schulischen Lernens. Ein weiteres Angebot ist der Film- und Serien-Streamingdienst „Filmfriend“, der – speziell für Bibliotheken – schwerpunktmäßig Arthouse-Kino anbietet, das in den üblichen Streamingdiensten eher unterrepräsentiert ist. Unter das pädagogisch wertvolle Angebot fallen häufig auch (Kinder-) Filme, die mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ versehen sind.

Mit „Freegal“ ist bereits seit zwei Jahren auch ein Musik-Streamingdienst fester Bestandteil des digitalen Medienangebots der Stadtbibliothek. Mit diesen Plattformen können auch diejenigen von zeitgemäßer Wissensvermittlung profitieren, denen für private Streamingdienste die finanziellen Mittel fehlen.

Auch das digitale Serviceangebot der Stadtbibliothek konnte durch die Fördermittel erweitert werden:

Ein neuer Internetkatalog mit moderner Suchmaschinen-Technologie, verbesserten Such- und Filtermöglichkeiten sowie attraktive Zusatzfunktionen und eine individuelle App für die Stadtbibliothek Sigmaringen ermöglichen neue Selbstbedienungsfunktionen und sorgen dafür, dass die Kundinnen und Kunden der Stadtbibliothek auch in Schließzeiten ihre Medien und Bibliotheksausweise verwalten können. Sie können u. a. Medien verlängern, vorbestellen, Gebühren einsehen oder eine Merkliste anlegen. Auch die Verlängerung eines abgelaufenen Bibliotheksausweises ist so nun online möglich.

Darüber hinaus findet man im Bibliothekskatalog eine Übersicht aller digitalen Angebote und kann sich dort über die Inhalte informieren oder direkt zum Stöbern auf die entsprechenden Plattformen gelangen.

Für die mobile Nutzung des Online-Katalogs wird ergänzend eine individuelle App zum Bibliothekskatalog angeboten, die für alle Android- und iOS-Geräte kostenlos herunter geladen werden kann. So kann man bequem  von unterwegs im Bestand recherchieren, auf das eigene Leserkonto zugreifen, Leihfristen verlängern, Titel vorbestellen, Merklisten erstellen und sich an ablaufende Medien erinnern lassen. Eine direkte Verknüpfung mit der Onleihe-App ermöglicht die Nutzung und Verwaltung der eMedien der SchwAlbE. Zusätzlich werden Ihnen aktuelle Informationen zu Schließzeiten oder Veranstaltungen angezeigt. Einfach im jeweiligen App-Store den Suchbegriff „Stadtbibliothek Sigmaringen“ eingeben und die App wird zum Download angezeigt.

Auch der Bestand vor Ort in den Räumlichkeiten der Bibliothek wird aktualisiert und innerhalb der Möglichkeiten der Corona-Verordnungen das Angebotsspektrum zum Aufenthalt sukzessive wieder erweitert.

Die Stadtbibliothek bietet als hybride Bibliothek eine ansprechende Mischung aus physischen Medien vor Ort und digitalen Angeboten. So ist die Bibliothek gut aufgestellt und kann vor allem in Zeiten von Einschränkungen und häufig wechselnden Vorgaben ihren Kundinnen und Kunden ein verlässliches Angebot für (Weiter-) Bildung, Information und Freizeitgestaltung machen.

Ab den Osterferien werden voraussichtlich auch wieder regelmäßig einmal im Monat Bücherbärchen-Vorlesegeschichten und Bilderbuchkinos angeboten werden können.

Aktuell ist der Bibliotheksbesuch mit Vorlage eines tagesaktuellen Tests oder eines Impf-, bzw. Genesenen-Nachweises zu den üblichen Öffnungszeiten möglich.

(Pressemitteilung: Stadt Sigmaringen)