Fit für den Meisterbrief in der Hauswirtschaft

Fit für den Meisterbrief in der Hauswirtschaft
Wäsche steht in einem Wäschekorb vor einer Waschmaschine. (Bild: picture alliance / Wedel/Kirchner-Media | Wedel/Kirchner-Media)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee – Viele Menschen können sich unter dem Berufsfeld Hauswirtschaft nicht allzu viel vorstellen. Ein bisschen Kochen und Putzen, mehr wird das schon nicht sein, lautet eines der Vorurteile. Das schlechte Image wird der Realität jedoch nicht gerecht, denn Hauswirtschafter/innen sind Multitalente, die oft mit Führungsaufgaben betraut sind.

Die Fachschule für Landwirtschaft Fachrichtung Hauswirtschaft in Bad Waldsee bietet ab 8. November 2021 wieder einen neuen Fortbildungskurs mit dem Ziel der Meisterprüfung in der Hauswirtschaft an. Der zweijährige Lehrgang findet berufsbegleitend an zwei Tagen in der Woche (Montag und Dienstag) statt. Der Unterricht findet in Theorie und Praxis statt.

Die Studierenden der Fachschule bereiten sich auf die Abschlussprüfung zum/zur „Wirtschafter/in der Hauswirtschaft“ vor. Mit der anschließend folgenden Meisterprüfung können die Absolventen Führungsaufgaben in der Hauswirtschaft, beispielsweise in Kurkliniken, Seniorenheimen oder Tagungshäusern übernehmen oder den Schritt in die Selbständigkeit wagen.

Die Voraussetzungen für den Besuch der Fachschule sind

  • die Berufsabschlussprüfung Hauswirtschaft mit Berufserfahrung oder
  • ohne die Ausbildung mindestens fünf Jahre Berufserfahrung in der Hauswirtschaft

Eine Übersicht über die Fortbildung, Eindrücke vom Unterricht und Interviews mit Absolventinnen sind auf der digitalen Plattform Padlet padlet.com/FSLBW/Hauswirtschaftdigital zu finden.

Informationen und Anmeldeunterlagen finden Interessierte:

(Pressemitteilung: Landkreis Ravensburg)