Feuerwehr findet Marihuana-Pflanzen bei Dachstuhlbrand

Feuerwehr findet Marihuana-Pflanzen bei Dachstuhlbrand
Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schutzkleidung. (Bild: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Süßen (dpa/lsw) – Einsatzkräfte haben 15 Marihuana-Pflanzen beim Brand eines Mehrfamilienhauses entdeckt. Der Dachstuhl und eine Photovoltaikanlage in dem Gebäude in Süßen (Landkreis Göppingen) hatten Feuer gefangen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Bisher nimmt die Feuerwehr an, dass ein technischer Defekt an der Photovoltaikanlage der Auslöser des Brandes am Mittwoch gewesen sei.

Verletzt wurde dabei niemand. Beim Löschen fand die Feuerwehr die 15 Marihuana-Pflanzen und 150 Gramm der Droge in einer Dachwohnung. Die Polizei nahm alles mit und ermittelt nun gegen beide Bewohner.

Der Schaden am Gebäude wird auf 250.000 Euro geschätzt.