Ferienfreizeit der Johannes-Ziegler-Stiftung auf dem Gelände der Leopoldschule

Ferienfreizeit der Johannes-Ziegler-Stiftung auf dem Gelände der Leopoldschule
Einfach mal wieder Kind sein dürfen war das Motto der "Altshausener Ferienfreizeit", die seit 16 Jahren auf dem Gelände der Leopoldschule stattfindet (Bild: Die Zieglerschen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Altshausen – Die Stiftung der Zieglerschen organisiert jedes Jahr kostenlose Freizeitwochen für Kinder aus einkommensschwachen Familien. Dafür arbeiteten die beiden Projektleiter Leon Fischer und Lars Hammer eng mit Beratungsstellen und Jugendämtern aus den Landkreisen Ravensburg, Sigmaringen, Biberach und Bodenseekreis zusammen.

Insgesamt 42 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren konnten so erleben, was für ihre Familien sonst nicht so einfach wäre: tolle Ausflüge in die Region und gemeinsame Übernachtungen in der Turnhalle.

Vom Kartfahren, über Insektenhotels bauen im Museumsdorf Kürnbach bis hin zu einer Burgführung im Schloss Hohenzollern war für jeden etwas dabei. „Es war toll zu beobachten, wie die Kinder die Herausforderungen zuhause vergessen und einfach mal wieder Kind-Sein konnten“, so die beiden Projektleiter.

(Pressemitteilung: Die Zieglerschen/Vanessa Lang)