Felix Higl wechselt von der Donau nach Osnabrück

Felix Higl wechselt von der Donau nach Osnabrück
Hat sich zu einer Luftveränderung entschlossen: Felix Higl. (Bild: Lucca Fundel)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ulm – Felix Higl wird – laut Vereinsmitteilung – in der neuen Saison nicht mehr zum Kader des Fußball-Regionalligisten SSV Ulm 1846 gehören, der 24-jährige wird zum Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück wechseln.

Das von den Spatzen vorgelegte Angebote zur Vertragsverlängerung habe Felix Higl – so der SSV Ulm – nicht angenommen und sucht eine neue Herausforderung in der 3. Liga. Im Januar 2019 kam der 1,94 Meter große Stürmer vom Bahlinger SC nach Ulm, seither bestritt er 84 Pflichtspiele für den SSV, erzielte 43 Tore und bereitete zwölf weitere vor. Dreimal gewann Higl mit den Spatzen den wfv-Pokal.

„Wir hatten mit Felix und seinem Berater sehr gute Gespräche. Letztendlich hat er sich aber dazu entschieden, eine neue Herausforderung anzunehmen. Gerne hätten wir Felix auch weiterhin bei uns gehabt, seine Entscheidung müssen wir aber akzeptieren. Für seinen weiteren Weg wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg“, erklärte SSV-Direktor Markus Thiele.